Paris bremst Juncker-Nachfolge


Dijsselbloem soll Euro-Pläne erklären

.
Eigentlich soll der niederländische Finanzminister Dijsselbloem am Montag neuer Chef der Euro-Gruppe werden. Doch nun legt Frankreich offenbar sein Veto ein: Die Franzosen fordern vom Nachfolger des luxemburgischen Premiers Jean-Claude Juncker einen Euro-Offenbarungseid.
.
Der französische Wirtschafts- und Finanzminister Pierre Moscovici kritisierte, dass Dijsselbloem seine „Vision“ von der künftigen Wirtschafts- und Finanzpolitik im Euroraum bislang nicht ausreichend dargelegt habe. Der Niederländer solle sich dazu schriftlich festlegen.
N-TV
+
Anmerkung
Am besten sollte zwischen Moscovici und Dijsselbloem eine rituelle Blutsbrüderschaft vollzogen werden, auf dass man auf ewig verbunden sei.
Zu dumm nur, dass der Aussenseiter David Cameron bei dieser Zeremonie nicht mitmachen darf, sondern aus den Niederlanden für sein vieldiskutiertes EU-Referendum Unterstützung erhält. Unter solchen Umständen wäre es für die EUROholics natürlich gefährlich sich eine holländische Laus in den Pelz zu setzen.

Ihr Oeconomicus



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s