Polen will sich an der Umverteilung von Flüchtlingen in Europa nicht mehr beteiligen


Polen will sich an der Umverteilung von Flüchtlingen in Europa nicht mehr beteiligen
.
Viele Polen waren schon vor dem Terror von Paris gegen die Aufnahme von Flüchtlingen. Jetzt, nach den Attentaten von Paris distanziert sich die erst vor kurzem gewählte, nationalkonservative Regierung Polens von den Versprechungen ihrer Vorgänger, die im September den EU-Plänen zur Vertreilung von 120,000 Migranten zugestimmt hatten.
.
Der designierte Europaminister Konrad Szymański hat in dem Internet-Nachrichtenportal wPolityce.pl darauf hingewiesen, sein Land könne „die eingegangenen Verpflichtungen nicht einhalten“ und begründete dies explizit mit Terrorgefahren.
.

 

„Angesichts der tragischen Taten in Paris, haben wir nicht die politischen Möglichkeiten (dies) umzusetzen.“

 

.
so Szymański, der mit der neuen Regierung am Montag sein Amt antritt.
.
Ihr Oeconomicus
.
Advertisements

2 Kommentare on “Polen will sich an der Umverteilung von Flüchtlingen in Europa nicht mehr beteiligen”

  1. Marienlicht sagt:

    Polen hatte schon VOR den Paristerroranschlägen gesagt,
    dass sie keine Flüchtlinge mehr aufnehmen werden.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s