Die Beton-Blase: Warum Wohnen unbezahlbar wird (+ update)

Die Beton-Blase: Warum Wohnen unbezahlbar wird
Wenn sich die Bewohner ihre eigene Stadt als Wohnort nicht mehr leisten können, dann stimmt etwas nicht. In München, Hamburg, Frankfurt ist das aber in immer mehr Stadtvierteln der Fall. Die Investition in -Betongold-, die Spekulation mit Wohnraum könnte eine Immobilienblase schaffen in Deutschland, warnen die ersten Experten.
Und die könnte platzen und spanische oder gar amerikanische Zustände auf dem Wohnungsmarkt bringen. Einstweilen trifft es noch nicht die besser Verdienenden, noch werden vor allem Studenten und Rentner und Wohnungssuchende mit niedrigerem Einkommen in die Randbezirke der Städte verdrängt.
Aber die Spirale wird weiter gedreht. Der Deutsche Mieterbund warnt vor einer allgemeinen Wohnungsnot in Deutschlands Städten.
Wohnen wird Luxus – und die soziale Schieflage sichtbar.
hr2 – Der Tag – PODCAST [54:06 Min]
+
follow-up: 12.12.2012, 13:55h
Immobilienpreise: IMX-Marktindex deutet auf Blase hin
Bereits im November hatte die Bundesbank vor einer Immobilienblase gewarnt. Nun stützen die Zahlen des Marktindex IMX diesen Verdacht: Deutsche Wohnimmobilien könnten sich für deren Inhaber bald nicht mehr rentieren und den Markt zum Kollabieren bringen.
Capital