RWE schließt Allianz mit Serbiens EPS

RWE schließt Allianz mit Serbiens EPS

Deutschlands zweitgrößter Energiekonzern nimmt den serbischen Strommarkt ins Visier. RWE hat eine strategische Zusammenarbeit mit dem staatlichen serbischen Energieversorger EPS geschlossen. Als erstes soll die Modernisierung von Kraftwerken in Serbien angegangen werden.
ManagerMagazin

Bundesregierung blockiert sauberen Strom aus Norwegen

Bundesregierung blockiert sauberen Strom aus Norwegen
Wie Report Mainz berichtet, könnte Norwegen mit Strom aus Wasserkraft 60 europäische Atomkraftwerke ersetzen. Mehrere Firmen wollen ein erstes Kabel von Norwegen nach Deutschland verlegen, das Projekt NORGER.
So könnte sauberer und billiger Strom (1.400 MW) in beide Richtungen fließen: Überschüssige deutsche Windkraft ließe sich in norwegischen Pumpspeicherkraftwerken speichern und bei Bedarf nach Deutschland zurückholen.
Doch es fehlt eine simple Verordnung um das Seekabel ans deutsche Netz anschließen zu können. Für das zuständige Bundeswirtschaftsministerium besteht „kein Änderungsbedarf“. Der Bundesverband Windenergie sieht NORGER durch die Bundesregierung blockiert.
[…]
Report Mainz
.

+
follow-up, 25.11.2010
Netzagentur macht Weg für Stromkabel zwischen Deutschland und Norwegen frei
.
Monitor: Lüge vom teuren Ökostrom
.

.
.
korrespondierend:
21.11.2017
Warum Norwegen auf Energie aus dem Wasser setzt
Norwegen baut immer mehr Wasserkraftwerke aus, denn Stromexport ist ein profitables Geschäft. Im derzeit größten Projekt wird dazu ein Fluss mitten durch den Berg geleitet. Henrike Wiemker hat die Großbaustelle besucht.
Bericht auf den Seiten der Heinrich-Böll-Stiftung

 

März 2021

Norwegen – Installierte Leistung der Wasserkraftanlagen bis 2020 (in Megawatt)

Die Statistik zeigt die Entwicklung der installierten Leistung der Wasserkraftanlagen in Norwegen in den Jahren 2010 bis 2020. Im Jahr 2020 verfügten die Wasserkraftanlagen in Norwegen über eine Leistung von rund 33 Gigawatt.
Quelle: Statista