Deutschlands Konjunktur geht die Puste aus

Deutschlands Konjunktur geht die Puste aus
Die deutsche Wirtschaft ist im dritten Quartal im Vergleich zum Vorquartal nur noch um 0,2 Prozent gewachsen. Für das Jahresende deutet sich aus Sicht von Ökonomen eine merkliche Eintrübung der Konjunktur an.
[…]
Zuletzt mehrten sich die Hinweise darauf, dass die Schuldenkrise auch die deutschen Wirtschaft nach unten zieht. Im September brachen die Industrieaufträge mit 3,3 Prozent so kräftig eingebrochen wie seit einem Jahr nicht mehr, weil vor allem die Nachfrage aus der rezessionsgeplagten Euro-Zone stark nachlässt. Die Exporte fielen zum ersten Mal seit dem Krisenjahr 2009. Die Stimmung in der Wirtschaft ist deshalb so schlecht wie seit Februar 2010 nicht mehr, fand das Ifo-Institut bei seiner monatliche Umfrage unter 7000 Managern heraus. Die Bundesbank erwartet bestenfalls eine Stagnation im vierten Quartal.
Handelsblatt

Deutsche Staatsfinanzen: Erstaunliches Erstaunen

Deutsche Staatsfinanzen: Erstaunliches Erstaunen

Verrückte Haushaltspolitik: Ein Mini-Plus lässt die Regierung ungläubig jubeln und sich daran berauschen. Bei genauerer Betrachtung steckt der Bundeshaushalt, für den Schwarz-Gelb unmittelbar Verantwortung trägt, in den Miesen.

Süddeutsche

Anmerkung

Hoffentlich wird aus dem „Erstaunen“ nicht schon sehr bald ein „ERSCHRECKEN“ … und aus dem „jubeln“ ein „Rosenkrieg“ der Koalition ..

hofft Ihr Oeconomicus