California stoppt Covid-19 Impfung mit Moderna-Vakzin

California stoppt Covid-19 Impfung mit Moderna-Vakzin

Abnormale allergische Impf-Reaktionen, welche dringende medizinische Betreuung veranlassten, werden als Grund angegeben.

Medienberichten zufolge geht es offenbar um die Verabreichung der Moderna-Charge 041L20A, wovon bereits 330,000 Dosen ausgeliefert wurden.

Die aus einer Klinik in San Diego gemeldeten Impf-Reaktionen ähneln offenbar jenen seltenen Ereignissen, vor welchen die CDC gewarnt hatte.

Bislang hatten in San Diegeo sechs Empfänger des Impfstoffes in der vergangenen Woche entsprechende Nebenwirkungen, die von Offiziellen vor Ort als abnorm hohe Anzahl beschrieben wurde.

Die weitere Verwendung von Dosen aus der genannten Charge wurde ausgesetzt und für den Fortgang der Impfungen Vakzine aus einer anderen Charge verwendet.

Ob dies der angestrebte Königsweg sein kann, wird sich gewiss noch herausstellen.

Nachtrag:
Ob diese Vorgänge bereits an das Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS), welches sowohl von CDC und FDA gemanagt wird, war bislang noch nicht zu ermitteln.