Beginnt die Demontage von Hochtief?

Beginnt die Demontage von Hochtief?

.
Nach der Übernahme durch den spanischen Baukonzern ACS will sich Hochtief einem Zeitungsbericht zufolge von großen Geschäftsteilen trennen.
Der neue Hochtief-Chef Marcelino Fernandez Verdes denke an den Verkauf von Geschäftsbereichen mit 6200 Mitarbeitern, berichteten die Zeitungen der WAZ-Gruppe (Donnerstagausgaben) unter Berufung auf das Unternehmensumfeld. Betroffen wären die Servicesparte innerhalb der Hochtief Solutions AG mit 6000 Beschäftigten und das Geschäft mit der Projektentwicklung mit 200 Angestellten.
[…]
Handelsblatt
.
Auszug aus den Leser-Meinungen
.
Ein Paradebeispiel EU (besser „Euro“) par excellence.
Ein EU-Pleitier bekommt statt Peseten eine neue und den Gerüchten zufolge wohl noch stabile Währung in die Hände, wird gepampert, kauft sich ein gesundes, ausländisches Unternehmen, und saniert sich damit (sprich, schlachtet es aus). Für ihre Peseta hätten ACS nicht die wertloseste Bruchbude in Deutschland bekommen. Das Ganze wird zu dem auch noch vom deutschen Steuerzahler überwiegend selbst finanziert. Gratulation !
Aber global gesehen profitieren wir natürlich alternativlos vom Euro. Abgesehen von „alternativlos“ (vom Terminus allein geht mir schon die Hutschnur hoch) ein bisschen plemplem die Situation. Diskussionen mit den betroffenen Hochtief’lern sicherlich hochinteressant – mit garantiert „alternativlosem“ Ergebnis.
.
Rückblicke
.
Deutschland frei verkäuflich – Die Hochtief-Übernahme durch ACS
Wie aus dem Ausland Wirtschaftsstrukturen im „Rechtsstaat“ zerbrochen werden können. Die ungeregelten und maßlosen Handlungsfreiheiten im deutschen Rechtsraum machen es möglich.
Steuergelder – öffentliche Gelder für die Baubranche zur Erstellung von Infrastruktur – werden benutzt, um durch Übernahme von ausländischen Firmen Einfluss auf Wirtschaftsstrukturen in den entsprechenden Ländern zu bekommen. Wirtschafts- und Finanzstrukturen werden im globalen „Wettbewerb“ aggressiv verflochten.Wie groß war der Einfluss der Vertreter von deutschen Banken mit finanzwirtschaftlichen Interessen, die die Kanzlerin Merkel von politischen Maßnahmen abgehalten haben? Warum hat die Bafin nicht interveniert?
Quelle: WDR
.

.

Hoch oder Tief ?

HOCH oder TIEF ?
Nach einem Pressebericht in der Süddeutschen eskaliert die Auseinandersetzung zwischen ACS, dem HOCHTIEF Großaktionär und dem Hochtief-Vorstand.
Der bisherige Chef, Frank Stieler muss gehen – und soll nach nur 18 Monaten im Amt durch das spanische Vorstandsmitglied Marcelino Fernandez Verdes ersetzt werden.
Nach Informationen des Spiegel, sollen auch Aufsichtsrats-Chef Wennemer und Europachef Eichholz den Rückzug aus dem Essener Baukonzern planen.
Süddeutsche