Autohäusern steht das Wasser bis zum Hals

Manipulierte Verkaufszahlen
.
Der Autosektor in Europa ist schon seit Jahren rückläufig. Der Markt ist eingebrochen und viele Werke müssen dicht machen. Obwohl die Nachfrage dürftig ist, produzieren die übrig gebliebenen Autohersteller fast weiter wie bisher und das passiert häufig auf Kosten der Händler.
.
Einer Reportage des belgischen Programms Terzake zufolge, werden Autohändler zu großen Abnahmemengen verpflichtet und müssen diese Fahrzeuge dann auch noch selbst anmelden, so dass es aussieht, als ob viele Fahrzeuge verkauft wurden.
.
Tatsächlich bleiben jedoch die Händler auf zahlreichen Neuwagen sitzen. Dem Automobilverband Federauto zufolge treibe das die Autohäuser in den Ruin!
.
weitere Details