Roland Berger-Studie zur Ertragslage der Investmentbanken

Roland Berger-Studie zur Ertragslage der Investmentbanken
Stellenabbau, Rückzug aus dem internationalen Geschäft, Schrumpfung der Kapazitäten – die Experten der Beratungsfirma Roland Berger sagen den Investmentbanken weiter harte Zeiten voraus. Von den derzeit 14 großen, weltweit tätigen Investmentbanken würden in drei bis fünf Jahren weniger als zehn übrigbleiben, so die Prognose der Studie.
Roland Berger PressemitteilungStudie: „Investment Banking Outlook Fall/Winter 2012“ [PDF-20 Seiten]Handelsblatt: Zusammenfassung
+
Anmerkung
Prädikat lesenswert, insbesondere wegen mancher „hard-to-find“ Daten und Fakten.

Ihr Oeconomicus


Fondsbranche vor Radikalkur

„Viel Druck im Kessel“
Fondsbranche vor Radikalkur
In Europa verwalten Fondsanbieter 18 Billionen Dollar.
Das Problem: Der Markt wächst nicht. In den vergangenen drei Jahren haben laut Fitch nur 40 Prozent der Gesellschaften Mittelzuflüsse verbucht. Der Großteil der Zuflüsse konzentriert sich zudem auf wenige, die besten, Anbieter. Die Branche steht vor einer umfassenden Konsolidierung.
teleboerse
+
dazu FTD vom 30.08.2012: „Fonds treiben Anleger ins Risiko“
Anmerkung
Wie bei allen Anlage-Entscheidungen von Privatanlegern gilt auch hier der Grundsatz:
„Nehmen Sie zu einem Beratungsgespräch eine Eier-Uhr mit. Sollten Sie nach 3 Minuten die Vorzüge und vor allem die Risiken der angebotenen Anlageform nicht verstanden haben, verzichten Sie auf dieses Investment.“
.. und noch etwas:
Bedenken Sie bei all Ihren Anlageentscheidungen, dass meist zwei Feinde in Ihnen schlummern: die Gier und die Panik!

Ihr Oeconomicus