Verweigert der Chef des Einsatzführungskommandos der Deutschen Bundeswehr Befehle des Verteidigungsministeriums ?

Verweigert der Chef des Einsatzführungskommandos der Deutschen Bundeswehr Befehle des Verteidigungsministeriums ?
.
Offenbar regt sich jetzt auch in der deutschen Generalität offener Widerstand gegen die Politik aus Berlin. Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hatte vor, dass die Bundeswehr illegale Zuwanderer abschieben soll. Darüber hinaus sollte die Bundeswehr auch beim Grenzschutz hinzugezogen werden.
.
Doch der Oberbefehlshaber des Einsatzführungskommandos der deutschen Bundeswehr, Generalleutnant Hans-Werner Fritz, verweigerte die Befehle des Verteidigungsministeriums.
[…]
Ob der General bei seiner Entscheidung daran gedacht hat, dass wenn die Bundeswehr erstmal im Inneren Einsatz ist, es dann nicht mehr schwer ist, diese zum Beispiel gegen Aufstände, sowohl von Migranten als auch von Deutschen, einzusetzen und diese dann auch mit Waffengewalt niederschlagen zu lassen, lässt sich natürlich nicht zweifelsfrei feststellen.
[…]
pressejournalismus + Mitteldeutsche Zeitung + NEO-Presse
.
Anmerkung:
Entwarnung für Flinten-Uschi!
Die in den Presseberichten dargestellte potentielle Befehlsverweigerung des bisherigen Befehlshabers des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr sowie Koordinators aller Auslandseinsätze deutscher Streitkräfte ist nicht mehr relevant, da Fritz demnächst in seinen Ruhestand genießen wird..
.
Ihr Oeconomicus
.