„Wir erleben die letzten Tage Europas“

„Wir erleben die letzten Tage Europas“
Für den Schriftsteller Henryk Broder ist die EU der massivste Versuch einer Ent-Demokratisierung der Gesellschaft seit dem Ende der Sowjetunion. Er gibt ihr deswegen keine Überlebenschance – auch wenn die Gäste auf der Titanic nichts von dem Eisberg hören wollen, auf den der alte Kontinent zusteuert.
Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten dokumentieren eine zornige Rede Broders.