WikiLeaks releases Clinton’s Goldman Sachs speeches

WikiLeaks releases Clinton’s Goldman Sachs speeches
.

.
.
follow-up, 30.10.2016
.
Podesta-Leaks:
Hillary Clinton hat ihre Kontakte zu Bankiers verheimlicht
Der interne E-Mail-Wechsel des Wahlkampfteams von Hillary Clinton weist darauf hin, dass die demokratische US-Präsidentschaftskandidatin versucht hat, ihre Treffen mit Wall-Street-Bankiers vor der Öffentlichkeit geheim zu halten.
.
In den von der Enthüllungsplattform WiliLeaks publik gemachten E-Mails werden Vertreter von Goldman Sachs und anderen Geldhäusern erwähnt. Der Leiter der US-Präsidentschaftkampagne für Hillary Clinton, John Podesta, sollte darüber kein Wort verlieren.
[…]
RT
.
.

Übersicht der auf facebook veröffentlichten updates

.
.

Mainstream-Schützenhilfe für Clinton entlarvt

Mainstream-Schützenhilfe für Clinton entlarvt
.
Die Enthüllungsplattform The Intercept hat Dokumente veröffentlicht, die nahe legen, dass die Präsidentschaftskandidatin der Demokraten, Hillary Clinton, gezielte Unterstützung durch große US-amerikanische Medien erhält.
.
RT-Reporter Caleb Maupin hat die Leaks genauer untersucht und analysiert die Berichterstattung der großen Networks.
.

.
.
In diesem Zusammenhang ist ebenso erwähnenswert, dass es den Verdacht gab (gibt), Google habe zum Vorteil von HC Search-Ergebnisse manipuliert.
.

.
.
Das Unternehmen hatte diesen Vorwurf mit einem Statement, das die Washington Times veröffentlichte, umgehend zurückgewiesen.

 

Ihr Oeconomicus
.
Nachtrag:
Gerade erst ist mir ein „echt süsser“ FAZ-Beitrag ins Haus geflattert, in welchem Clintons Wahlkampfchef John Podesta zitiert wird. Podesta beschuldigt -wie könnte es auch anders sein- russische Geheimdienste, hinter den Hackerangriffen auf sein E-Mail-Konto zu stecken und ergänzt, der Zeitpunkt der WikiLeaks-Veröffentlichungen sei kein Zufall.
.
Darüber hinaus lassen die „glaubwürdigen“ FAZ-Redakteure ihre Leserschaft wissen, dass unter den von Wikileaks bislang veröffentlichten Mails, kaum welche mit brisantem Inhalt zu finden seien, sondern nur einen besseren Einblick in die internen Prozesse der Clinton-Kampagne vermittelten.
.
Angesichts der in diesem Blog bereits veröffentlichten Dokumente zu Clintons ach so „friedfertigen“ Aktionen erübrigt sich eine Bewertung des FAZ-Beitrages.
.
Zu diesem Themenkomplex passt auch der köstliche Beitrag von Jens Berger auf den Nachdenkseiten.
.
Sollte THE DONALD tatsächlich in die Pennsylvania Avenue umziehen, wird es sicher ganz lustig sein, zu beobachten, wie diese Pseudodichter versuchen werden, aus dieser Nummer wieder herauskommen.
.
Ihr Oeconomicus
.
.

 

korrespondierende Intercept-Beiträge
.
11.10.2016
Hillary Clinton Privately Pitched Corporations
on “Really Low” Tax Rate for Money Stashed Abroad
.
Hillary Clinton surrogate Neera Tanden said at the Democratic convention in Philadelphia that there’s no need to cut the federal corporate tax rate from its current 35 percent.
.
But in private, Clinton says something quite different to corporations and trade groups.
.
An 80-page report compiled by Clinton’s own campaign of potentially damaging remarks she made behind closed doors was published by Wikileaks on Friday. It includes extensive comments on tax policy.
[…]
The Intercept
.
Anmerkung:
Mit dem 80-seitigen Dokument ist die bereits hier verlinkte PDF-Datei mit dem Titel HWA Speech Flags gemeint.
.
Ihr Oeconomicus
.
.
11.10.2016
Behind Closed Doors, Hillary Clinton Sympathized With Goldman Sachs Over Financial Reform
.
Excerpts of Hillary Clinton’s previously secret speeches to big banks and trade groups in 2013 and 2014 show her exalting the work of her hosts, hardly a surprise when these groups paid her up to $225,000 an hour to chat them up.
[…]
The Intercept
.
.

Weitere Informationen und Hintergründe finden sich in den Archivbeiträgen der Kategorien „WikiLeaks“ und „presumable HBC fraud-cases

.

Weiteres brisantes Fundstück in von WikiLeaks veröffentlichten Podesta-Mails

Weiteres brisantes Fundstück in von WikiLeaks veröffentlichten Podesta-Mails
.
Was lange als Verschwörung betrachtet wurde, wird nun in den von WikiLeaks veröffentlichten Podesta-Mails abscheuliche Realität.
.
In einer ihrer Mails (s. hier) gibt Hillary gegenüber Ihrem Campaign-Manager, John Podesta, zu,
.
„..that Qatar and Saudi Arabia are providing
clandestine financial and logistic support
to ISIL and other radical Sunni groups in the region.“
.
Die Akteure von ZeroHedge haben sich dankenswerterweise durch den Wust der WikiLeaks Dokumente durchgekämpft und sind dabei auf das in Rede stehende Dokument gestossen.
.
Tja, unsere Transatlantik-Schurgel und deren Staatsdichter werden sich nun fragen lassen müssen, warum sie diese brisanten Details bisher „übersehen“ haben.
.
Ihr Oeconomicus
.
.
korrespondierende Beiträge
.
.

Übersicht der auf facebook veröffentlichten updates

.
.
Anonymous Blows The Lid Off Hillary Clinton
.
Wikileaks just recently released the next set of leaks promising to bring down Hillary’s campaign. Going from that right into this video Anonymous created containing a well researched list of wrong-doings, exposing the actions of Hillary over her career.
.
This includes things like:
.
  • fraud investigations
  • conflicts of interest
  • political corruption
  • wrongful pardons
  • campaign and finance law violations
  • business & political scandals
.
This is only a small list of what is explored in the video below.
.

.
.
Why This Matters
.
With so much exposed already, why do we continue to follow, allow, and accept people like Hillary and Trump as potentials to be country leaders?
Truly think about it.
Can we even take a system that puts these two so high up in the ranks seriously?
.
Is this not the perfect storm to allow us to wake up to the reality of our current state?
We should be thankful that this is going on so we can help wake up the world and begin a conversation about what we can legitimately do next.
.
This isn’t about Trump vs Clinton. That is merely the illusion we are being invited to believe.
This is about awakening to the fact that our system is absurd and that it’s time to do something different.
.
What is the answer?
That is what we must discuss instead of playing this broken political game of dividing and choosing who to “vote” for.
[…]
Anonymous
.

Pennsylvania adopts new fracking regulations

Pennsylvania adopts new fracking regulations
.
New regulations governing the extraction of natural gas through fracking will go into effect on Saturday in Pennsylvania, the first overhaul since the industry took off in the state more than 10 years ago.
.
The new rules allow the state’s department of environmental protection to require additional measures if fracking is taking place near public resources, and requires drillers to restore water supply that is degraded or damaged through fracking, according to the statement.
[…]
The rules have been in development since 2011, and faced opposition from the oil and gas industry and their allies in the state legislature, where the regulations were rejected earlier this year.
[…]
Reuters
.
.

.
.
korrespondierende Beiträge
.
10.10.2016
Hillary Clinton Touted Her Record of Spreading Fracking in Secret
.

WikiLeaks macht ernst: Weitere E-Mails der Clinton-Kampagne veröffentlicht

WikiLeaks macht ernst:
Weitere E-Mails der Clinton-Kampagne veröffentlicht
.
Julian Assange hatte es im Vorfeld angekündigt:
WikiLeaks ist im Besitz weiterer vertraulicher E-Mails aus dem Umfeld Hillary Clintons und hat nun begonnen, diese zu veröffentlichen. Erstmals wird so öffentlich, was Clinton in ihren privaten Reden vor Wall Street-Bankern gesagt hat.
[…]
RT
.
follow-up, 09.10.2016
WikiLeaks über Clinton: Flugverbotszone wird „viele Syrer töten“
WikiLeaks hat neue E-Mails der der US-Präsidentschaftskandidatin und ehemaligen Außenministerin, Hillary Clinton, von 2013 veröffentlicht. Aus denen geht hervor, dass Clinton für die Etablierung einer Flugverbotszone in Syrien den Tod von zahlreichen Zivilisten in Kauf nahm.
Eines der zahlreichen Probleme, denen sich die Umsetzung einer Flugverbotszone bevor sieht, ist die Notwendigkeit, die „fortgeschrittene“ Luftverteidigung Syriens „auszuschalten“.
Das bemerkte Hillary Clinton in einer Ansprache in der Wall Street. Die Enthüllungsplattform WikiLeaks veröffentlichte diese Aussagen unter Berufung auf klassifizierte E-Mails der Präsidentschaftsanwärterin. Unsere Raketen, auch wenn es Marschflugkörper sind – wir werden unsere Piloten keinen Risiken aussetzen – werden viele Syrer töten“, räumte Clinton ein.
Daraufhin äußerte sie ihre Sorge, dass die „Intervention, von der die Menschen leichthin reden“, zu einer vollwertigen „Beteiligung der USA und NATO, wo viele Zivilisten sterben“, führen würde.
[…]
RT
.
.
korrespondierende Beiträge
.

Übersicht der auf facebook veröffentlichten updates

.
.
ZeroHedge:
Bernie Sanders Supporters Furious Over Hillary’s Leaked Wall Street Speeches
.
.
Auszug:
.

WikiLeaks series on deals involving Hillary Clinton campaign Chairman John Podesta. Mr Podesta is a long-term associate of the Clintons and was President Bill Clinton’s Chief of Staff from 1998 until 2001. Mr Podesta also owns the Podesta Group with his brother Tony, a major lobbying firm and is the Chair of the Center for American Progress (CAP), a Washington DC-based think tank.
Read The Podesta Emails, Part 1: John Podesta and The Uranium One Story
.
HRC Paid Speeches
.
HRC Speech Flags
sehr detaillierte Fundgrube – PDF 72 Seiten
.
.
frühere WikiLeaks-Enthüllungen
.
16.07.2016
Dunkler Fleck in der Bilanz als Aussenministerin
Der wahre Skandal um Hillary Clinton
.
08.01.2016
Deklassifizierte E-Mails von Clinton decken neue Motive für Libyen-Invasion auf
.
Die kürzlich freigegebene E-Mail-Korrespondenz der ehemaligen US-Außenministerin Hillary Clinton werfen ein neues Licht auf die westliche Invasion des nordafrikanischen Staates. So wird in den zuvor klassifizierten E-Mails vom März 2011 vor den enormen Goldreserven Gaddafis und seinem Plan, mittels dieser Reserven eine panafrikanische Währung aufzubauen, um in dieser Region mit dem US-Dollar zu konkurrieren, gewarnt.
.

.
.
Anmerkung:
Dass Hillary Clinton gegen die Erwägungen von Barack Obama und Verteidigungsminister Gates die treibende Kraft für Amerikas „Demokratie- und Friedensoffensive“ war, ist nun ebenfalls für die Öffentlichkeit nachvollziehbar (s. Tick Tock on Libya).
.
Nebenbei bemerkt, bin ich immer wieder erstaunt, dass Politiker so genannter arrivierter Parteien keinen blassen Schimmer von einem mutmaßlichen Kriegsgrund noch nie etwas gehört haben (s. The Great-Man-Made-River Projekt)
.
Ihr Oeconomicus
.

Livestream Press Conference by Wikileaks/Assange

Livestream Press Conference by Wikileaks/Assange
.

.
Bereits gestern beschäftigte sich Fox-News mit einer Ansage von Hillary Clinton im Zusammenhang mit ihrem Peiniger Julian Assange und bezog sich dabei auf einen Wikileaks-Tweet.
Dem Bericht zufolge soll Clinton die skandalöse Frage gestellt haben:
.
„Can’t we just drone this guy“
.
Sollte sich Clintons Aussage bestätigen, würde dies die schon häufiger publizierte Meinung hinsichtlich mutmaßlicher kriminelle Energie dieser menschenverachtenden Unperson unterstreichen.
.

Aber .. die angekündigte Überraschung blieb zunächst aus und soll bis 8 November, als gerade noch rechtzeitig vor der US-Präsidentschaftwahl erfolgen.

.
Ihr Oeconomicus
.
.
korrespondierende Meldungen
.
BILD:
Assange gibt Erklärung ab! – Überraschung bei Wikileaks?
.

CLINTON vs TRUMP – 1. TV-DUELL

.
CLINTON vs TRUMP – 1. TV-DUELL
.
Vergangene Nacht sendete die ARD per Live-Übertragung das 1. TV-Duell zwischen Clinton und Trump, welches ich mir nicht entgehen ließ.
.
Die Sondersendung in der Gesamtlänge von 119 Minuten ist derzeit in der ARD-Mediathek abrufbar.
.
Als Kurzkommentar finden sich nachfolgende Bemerkungen:
.
Während Clinton souverän und sachlich blieb,
ließ Trump sich provozieren.
Erste Blitzumfragen sehen die ehemalige Außenministerin leicht vorne.
.
Nachfolgend eine 90-Minuten-Live-Version mit deutscher Übersetzung, die bei YT zu finden ist:
.

.
.
Nach meiner unprofessionellen Wahrnehmung hat Trump durch seinen überwiegend souverän und staatsmännisch anmutenden Auftritt mindestens ebenso gepunktet wie Clinton.
.
.
Ihr Oeconomicus
.
.
korrespondierende Beiträge mit entsprechenden Einschätzungen und Kommentaren
.
Ernst Wolff – TELEPOLIS:
Weder Trump, noch Clinton – US-Politik wird von der Wall Street entschieden
.
SPON:
Clinton führt Trump vor
.
Paul Middelhoff – ZEIT Online:
Trump geht die Puste aus
.
Hubertus Volmer – N-TV:
So lief die Debatte zwischen Clinton und Trump
.
FAZ:
Souveräne Clinton kontert atemlosen Trump
.
THE WASHINGTON POST:
Fact-checking the first Clinton-Trump presidential debate
.
BBC:
Trump-Clinton duel sees sparks fly
.
DailyMail:
Majority of snap polls show Trump won debate
.