Back to square one ? – Athener Reformvorschläge von den Gläubigern abgelehnt !!

Back to square one ? Athener Reformvorschläge von den Gläubigern abgelehnt !!
.
Einer Bloomberg-Meldung zufolge sollen die ‚Institutionen‘ die am Montag von MP Tsipras überbrachten Reformpläne nicht akzeptiert haben.
.

.
Zu den Hauptstreitpunkten sollen laut EU-Vertretern die Reformansätze zur Mehrwertsteuer, Unternehmensbesteuerung und Renten gehören. Die von Griechenland geforderte Schulden-Restrukturierung sei nicht diskutiert worden.
.
Zur Stunde ziehen es die Verhandlungsführer Jean-Claude Juncker, Mario Draghi, Christine Lagarde, Jeroen Dijsselbloem und Klaus Regling vor, zunächst ohne Alexis Tsipras ihr weiteres Vorgehen zu entwickeln. Der griechische MP soll dann zu einem späteren Zeitpunkt an der Debatte teilnehmen.
.
Man gewinnt zusehends den Eindruck, dieses Verhalten quasi als last-minute Erpressungsnummer zu bewerten, vielleicht um den „Unabhängigen Griechen“, dem Koalitionspartner der Syriza, die als conditio sine qua non verlangen, dass jegliche Vereinbarung eine klaren Verpflichtung von Schuldenerleichterungen zu enthalten hat.
.
Warten wir also ab, ob es irgendwie konstruktiv weitergehen kann, oder weiter hardball gespielt wird, um sich am Ende des Tages wieder bei square one anzugelangen.
.
Ihr Oeconomicus
.
.
Handelsblatt-liveblog
.
.
update und korrespondierende Beiträge
.
.
23.06.2015
.
Alles nur Taktik ? – So langsam wird’s uncool !
Athen verlangt Verlagerung der Schulden auf den Euro-Rettungsschirm
.
Mikis Theodorakis Calls on Tsipras to Not Sign Bad Deal
Greek composer and former political figure Mikis Theodorakis calls on Greek Prime Minister Alexis Tsipras to not follow the way of his predecessors and sign a bad agreement with creditors.
The awarded composer gave an interview to German newspaper Frankfurter Allgemeine Zeitung saying that
“when you oppress people, there will be uprising,”
and advises the Greek PM to regain what Greece has lost.
“Europe is ruled by money. To me it looks like a giant spider and those who are trapped in its web are lost. Us Greeks have achieved a lot… From the ancient times, treason often came from within. The government’s predecessors signed everything away, they sold the family silver and told us that (Wolfgang) Schaeuble is the chief,”
Theodorakis said.
[…]
Philip Chrysopoulos – Greek Reporter
.
.
GREECE DEFAULT WATCH – CREDITORS PUSH BACK !
Bloomberg View’s Leonid Bershidsky interprets the market signals and the news coverage to tell us if we’re closer to a deal or default.
[…]
Bloomberg
.
Tsipras kritisiert IWF
Aus Athener Regierungskreisen heißt es mit Blick auf den IWF, dass „bestimmte Institutionen“ Athens Sparvorschläge „nicht akzeptieren“. Griechenlands Premier Alexis Tspiras sagte:

„Diese befremdliche Haltung verbirgt vielleicht zweierlei: Entweder wollen sie keine Vereinbarung oder sie dienen bestimmten Interessen in Griechenland.“
[…]
SZ
.
Zwischenbemerkung:
Mit der Einschätzung „der IWF diene bestimmten Interessen“ dürfte Tsipras einen Volltreffer gelandet haben. Im Wesentlichen dürfte es darum gehen, die Syriza-Regierung nachhaltig zu diskreditieren, um Neuwahlen zugunsten willfähriger Partner zu erzwingen.
Ihr Oeconomicus
.
Greek crisis:
deal unravels as Tsipras says measures have been rejected before crunch finance ministers meeting
[…]
The Telegraph (incl. News-Ticker)
.
„No Deal“: Tsipras Says Creditors Did Not Accept Greek Proposal
Who could have possibly foreseen that the IMF would throw up all over the Greek „proposal“… aside from this post here „Why The IMF Will Reject The Latest Greek Proposal In Just Two Numbers“ yesterday afternoon of course. In any event, moments ago Bloomberg reported that just as we wrote here yesterday afternoon, there is no deal and that Greek PM Alexis Tsipras told his associates that creditors not accepting equivalent fiscal measures has never happened before, according to a Greek govt official, who asked not to be named in line with policy.
[…]
zerohedge
.
Is Greece Crisis Good for Investors?
.

.
.
22.06.2015
Nächster Akt der €/EU-Kernschmelze oder Weiterwursteln nach der ‘Methode Monnet’ ?
.

Fälligkeiten griechischer Schuldtitel in 2015

24.02.2015
Arbeits-/Datenblatt 05
.

(wird in eine entstehende Gesamtbewertung zu den aktuellen Entwicklungen in Griechenland und der EU eingebettet und/oder verlinkt)

.
.
Fälligkeiten griechischer Schuldtitel in 2015
.
.
03/2015 – € 1,5 Mrd. – diverse Gläubiger
.
04/2015 – € 0,6 Mrd. – IMF
.
05/2015 – € 1,1 Mrd. – diverse Gläubiger
.
06/2015 – € 2,6 Mrd. – IMF (€ 1,4 Mrd.) + Zinsen (€ 1,2 Mrd.) und weitere Gläubiger
.
07/2015 – € 7,101 Mrd.
Aufschlüsselung:
10. Juli: € 2,0 Mrd. – T-Bills
13. Juli: € 457 Mio – IWF
14. Juli: € 144 Mio – Samurai Bonds (20 Mrd. Yen – Endfälligkeit der am 14.07.1995 eingegangenen Verpflichtung)
17. Juli: € 1,0 Mrd. – T-Bills
20. Juli € 3,5 Mrd. – EZB
.
08/2015 – € 5,777 Mrd. – davon rund € 3,2 Mrd. an das Euro-System
Aufschlüsselung:
01. August: € 177 Mio – IWF
07. August: € 1,0 Mrd. – T-Bills (kurzfristige Staatsanleihen)
14. August: € 1,4 Mrd. – T-Bills (kurzfristige Staatsanleihen)
20. August: € 3,2 Mrd. . EZB
.
09/2015 – € 2,963 Mrd.
Aufschlüsselung:
04. September: 305 Mio – IWF
04. September € 1,4 Mrd. – T-Bills (kurzfristige Staatsanleihen)
14. September € 343 Mio – IWF
16. September € 572 Mio – IWF
21. September € 343 Mio – IWF
.
.
TOTAL – € 21,641 Mrd.
.
.
Quellen:
Deutsche Bank, EZB, IMF und eigene Recherchen
.
… to be continued !
.
.
bisherige Datenblätter
.
Arbeits-/Datenblatt 04
„EZB lügt zu Gunsten der Bankiers in Griechenland“
.
Arbeits-/Datenblatt 03
„Mögliche Verluste des deutschen Staates bei einem Staatskonkurs Griechenlands“
.
Arbeits-/Datenblatt 02
„Bekenntnisse und Überzeugungen des als Rebell wahrgenommen Yanis Varoufakis“
.
Arbeits-/Datenblatt 01
„Hellenische Staatseinnahmen und -Ausgaben von 2004 bis 2014 (in Mrd. Euro)“
.