Flüchtlingszustrom: Impfstoffe werden langsam knapp

Flüchtlingszustrom: Impfstoffe werden langsam knapp
.
Durch die unerwartet starke Zuwanderung von Flüchtlingen stößt die medizinische Infrastruktur der Stadt an ihre Grenzen. Einige Impfstoffe für Kinder sind schon knapp, Ende des Jahres werden die ersten Präparate nicht mehr erhältlich sein. Das Gesundheitsamt versucht, dem Ansturm Herr zu werden.
.
In den Flüchtlings-Unterkünften treten derweil immer wieder ansteckende Krankheiten auf. „Das lässt sich auch nicht ganz vermeiden“, sagt Dr. Jutta Ophoff. Im Opti-Park mussten kurzfristig 350 Bewohner geimpft werden, weil es Fälle von Windpocken gab . Schwangere sind dabei besonders gefährdet. „Deshalb mussten wir schnell reagieren“, sagt sie.
[…]
WAZ
.