Anti-Impf-Appell: Chefärzte fordern Ende aller staatlichen Corona-Regeln

Anti-Impf-Appell: Chefärzte fordern Ende aller staatlichen Corona-Regeln

Rund 50 Ärzte und Medizin-Beschäftigte aus Südthüringen und dem Coburger Land haben in einer gemeinsam unterzeichneten Erklärung ein Ende aller Corona-Regeln und den Verzicht auf Impf- und Testnachweise gefordert.

Zu den Unterzeichnern gehören laut der Neuen Presse Coburg zahlreiche Ärzte aus der Region, darunter drei leitende Mediziner der Regiomed-Kliniken in Hildburghausen und Coburg.

Volker Heinbuch, Chefarzt der Geriatrie in dem vor allem auf Senioren spezialisierten Klinikum Hildburghausen, wie die beiden anderen Oberärzte, tätig in der Geriatrie/Palliativmedizin und der Urologie im Klinikum Coburg. Außerdem weitere Fach- und Hausärzte, Psychologen, Therapeuten und Pfleger aus dem Raum Hildburghausen/Coburg auf der Liste, zudem eine Apothekerin aus der Gemeinde Auengrund.

Auch der Chefarzt der Altersmedizin am Klinikum in Hildburghausen unterzeichnete den Appell. Stehenden Fußes hat sich die Leitung der Regiomed-Kliniken von seinen Ärzten distanziert. 

hier geht es weiter

 

korrespondierend:

Corona-Impfung: Drehen jetzt ALLE durch?

Corona-Impfung, 2-G-Regel oder 3-G-Regel: Die öffentliche Debatte kreist immer mehr darum, ob ein negativer Corona-Test noch ausreicht, um dieselben Rechte wie Geimpfte oder Genesene in Anspruch zu nehmen.

Geimpft, genesen, getestet – wie denkt der anerkannte Coaching-Experte Martin Wehrle darüber, dass Menschen ohne Impfung immer mehr Nachteile haben. Auch eine Impfpflicht ist in der Debatte. Ist das richtig? Oder gefährdet es die Demokratie?

Das Video ist vor dem Hintergrund der aktuellen Situation zu sehen: Corona mitsamt Mutation (Delta-Variante) und Impfkampagne hat das Land seit dem letzten Frühjahr geprägt. Die Krise regiert das Leben, die aktuellen Corona-Fallzahlen steigen wieder, die von Jens Spahn zu verantwortende Impfung (Astrazeneca Impfstoff & Biontech/Pfizer) lief schlecht, und die vierte Welle hat das Land trotz Corona-Tests und Schnelltests hart getroffen. Der Lockdown hinterlässt Spuren und Insolvenzen, der Impfpass wird diskutiert, das RKI meldet Zahlen, neue Regeln/Verordnungen drohen. Grundrechte wurden außer Kraft gesetzt, eine nächtliche Ausgangssperre erlassen, und Abgeordnete gerieten durch Maskendeals in die Schlagzeilen. Die Corona-Zahlen, Inzidenzwerte und aktuellen Corona-Nachrichten beherrschen Deutschland.

Aber Covid 19, diese weltweite Pandemie, legt durch die Lockdown-Politik ein fatales Krisenmanagement offen, auch durch Jens Spahn als Gesundheitsminister. Das wird in der Debatte um Corona-Lügen und Corona-Gefahren, um Corona-Leugner und Befürwortung der Corona-Maßnahmen viel zu oft vergessen – ob bei Markus Lanz, bei KenFM, Tagesschau oder in allen anderen Medien, kritisch kommentiert von seriösen und weniger seriösen YouTubern wie Gunnar Kaiser, Paul Schreyer, Tim Kellner, Daniele Ganser oder Steimles Welt.

Martin Wehrle rechnet in diesem Video mit der Impfbürokratie ab: konstruktiv im Ton, hart in der Sache, unbestechlich in den Fakten.