Maßnahmen zur temporären Entschleunigung der Flüchtlingswelle in Slowenien

Maßnahmen zur temporären Entschleunigung der Flüchtlingswelle in Slowenien
.
Während des vermurksten Flüchtlingsgipfels am Sonntag in Brüssel war unter anderem Konsens, das um Hilfe bittende Slowenien beim Handling des Flüchtlingsansturms zu unterstützen.
.
Die politischen SchwergeWichte sagten den slowenischen Kollegen zu, binnen einer Woche 400 Grenzschützer aus anderen EU-Staaten zur Seite zu stellen.
.
Jetzt, am Tag drei nach diesem Beschluss löst die Rautenkönigin dieses Versprechen ein und lässt 5 (in Worten: fünf) deutsche Grenzpolizisten in Marsch setzen.
.
Vermutlich findet sich im Gepäck der Auserwählten für die dortigen Kollegen ein Motivationsschub aus dem Kanzleramt:
.
„Mi lahko to storite“
.
also die slowenische Variante des Merkel’schen Kampfbegriffes „Wir schaffen das!“
.
Man darf nunmehr ganz gewiss davon ausgehen, dass der Flüchtlingsansturm damit entschleunigt wird, da so manche Refugees mit ein wenig Sinn für Humor von Lachanfällen geschüttelt, ihr Marschtempo verringern, zumindest so lange, bis Merkel’s arabische Variante
.

„يمكننا أن نفعل ذلك“

.
den noch in ungemütlichen Regionen verharrenden ‚Morgenländern‘ quasi als Stern über Täuschland den Weg zur symbolischen Krippe im Kanzleramt ausleuchtet, wobei die Kuchenblech-Orchester sehr gerne die Hirten auf dem Felde versinnbildlichen.
.
Freuen wir uns also alle gemeinsam auf Epiphanias … und wer nun auf die Geschenke der ‚Weisen‘ abzielt, sollte realisieren, dass die zuwandernden Menschen das eigentliche Geschenk darstellen !
.
Halleluja ! … إن شاء الله
.
Ihr Oeconomicus
.
.

[Übersetzungen via google translator]


Fachkräfte kommen über Slowenien

Fachkräfte kommen über Slowenien
.
Die Identitäre Bewegung Österreichs berichtet am 20.10.2015:
.
Alleine 2000 Siedler sind seit 17:00 Uhr über die Grenze in Spielfeld nach Österreich gekommen! Polizei und Bundesheer sind überfordert, da sie nicht genügend Ressourcen haben! Unsere Regierung treibt uns in Chaos!
.
Nachfolgend ein Video aus Slowenien von heute.
.

.
.
Über Slowenien auf dem Weg nach Österreich!
Unzählige junge Männer ‚pilgern‘ ohne Frau und Kind dem Land, wo vermeintlich Milch & Honig fließen entgegen, eine Tatsache, die bei unserer Bevölkerung erhebliche Sorgen auslöst.
.
Es ist eben ein Unterschied, ob man den an Leib und Leben bedrohten Flüchtlingen hilft, oder sich einer Armee von junger Männer, die mehr oder weniger unkontrolliert bei uns ankommen, überrannt fühlt.
.
Kein Land, keine Kultur und kein Staat kann diese Invasion überstehen!
Verspielt unsere Regierung gerade unsere Zukunft und die unserer Kinder?
.

.
.
Wie eine solche Invasion enden kann, wird in dem einstmals futuristischen Spielfilm „Der Marsch“ eindrucksvoll dargestellt:
.

.
.

Schwere politische Turbulenzen beim Euro-Sorgenkind Slowenien


CC – Author: UKOM (Stanko Gruden/STA)

.

Monatelang hatte die slowenische Regierungschefin Alenka Bratusek mit einem Interview-Marathon in westlichen Medien Optimismus verbreitet.
Das angeschlagene Euroland sei dank der zupackenden Notmaßnahmen ihrer Regierung über den Berg.
Doch jetzt ist alles ganz anders.
Nach politischen Querelen «ist die Einheit der Koalition schwer erschüttert», analysierte die Nachrichtenagentur STA vor wenigen Tagen in Ljubljana.
Bratusek selbst sieht ihre Position in der eigenen PS-Partei bedroht. Sie will mit einem Sonderparteitag und einer Vertrauensabstimmung im Parlament den Gordischen Knoten durchschlagen, kündigte sie an.
[…]
eu-info.de

.

Anmerkung
Lügen haben nun mal ganz kurze Beine, liebe Frau Bratusek!

.

Ihr Oeconomicus

.
.

korrespondierende Archiv-Beiträge


Eurogruppe warnt Slowenien

EU-Minister debattieren Steuerflucht und Bankenpleiten

.
Bei den Euro-Wackelkandidaten gibt es Fortschritte. Ausgestanden ist die Schuldenkrise aber nicht. Im Brennpunkt steht vor allem das kleine Adria-Land Slowenien. Heute wenden sich die EU-Finanzminister den nächsten großen Dauerbrennern Steuerhinterziehung und Bankenabwicklung zu.
[…]
teleboerseHandelsblatt
.
Slowenien: Hintergründe, Analysen und Einschätzungen aus dem Archiv

Slowenien in Geldnot

Europa hat sein nächstes Krisenland

.
Die Krise erfasst Slowenien:
Die OECD sieht das Land als neues Sorgenkind der EU. Sloweniens Spitzenpolitiker werben bereits für EU-Hilfen.
Die erste Option ist der Rettungsschirm aber nicht.
[…]
N24
.
Anmerkung
.
Beim Zieleinlauf um die nächsten Rettungsmilliarden mag Slowenien in Führung liegen, könnte aber durchaus noch von Portugal überholt werden!
.

Ihr Oeconomicus


Slowenien in der Krise

Slowenien in der Krise
Lange Zeit galt Slowenien als Musterschüler unter den neuen EU-Mitgliedern. Nun befindet sich das Land in einer so schweren Krise, dass es schon bald Hilfe aus dem europäischen Rettungsschirm ESM beantragen könnte.
DW

Slowenien: Zittern im „Spanien Zentraleuropas“

Slowenien: Zittern im „Spanien Zentraleuropas“
Die Worte des slowenischen Wirtschaftsministers klingen verdächtig bekannt:
„Ich sehe auch in weiterer Folge keine Notwendigkeit dafür, um EU-Hilfen anzusuchen“, sagte Radovan Žerjav am gestrigen Dienstag bei einem Besuch in Wien.
Seit Monaten wird darüber spekuliert, ob und wann der einstige EU-Musterschüler unter den Rettungsschirm schlüpft.
Die slowenische Regierung schloss das bisher aber aus. So wie auch die Regierungen jener Krisenländer rund um Griechenland und Portugal, kurz bevor sie die Hilfsgesuche tatsächlich gestellt haben. Žerjav, wie auch der Rest der Mitte-rechts-Regierung in Laibach, will vom Rettungsschirm nichts wissen:
„Das Blutbild Sloweniens ist nicht so schlecht, wie es manche darstellen“, sagte er nach einem Arbeitsgespräch mit Österreichs Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP).
(Die Presse)
Anmerkung
Dann wollen wir doch mal hoffen, dass der Wirtschaftsminister den Anteil der Leukozyten, die Hämoglobinwerte, etc. richtig interpretiert und nicht etwa Indikatoren für die Entwicklung einer Blutvergiftung, ausgelöst durch die slowenische Kfz.-Zulieferindustrie oder den Renault-Werk in Novo mesto übersehen hat.

Ihr Oeconomicus