Söder zu bajuwarischen Inzidenzwerten: Geimpfe vs. Ungeimpfte


Söder zu bajuwarischen Inzidenzwerten: Geimpfe vs. Ungeimpfte

In einer aktuellen Pressekonferenz sprach Söder von aktuellen Inzidenz-Werten bei Geimpften (100) und Ungeimpften (1500).
Vermutlich hat ihm das Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit diese Zahlen übermittelt.
However, weder Söder noch das LGL liefern dezidierte Informationen, welche Substanz hinter diesen Werten steckt.
Man mag mutmaßen, dass der hohe Wert bei Ungeimpften damit zusammenhängen könnte, dass sich hinter dem Begriff „Ungeimpfte“ insbesondere auch Geimpfte deren Jab 13 Tage zurückliegt befinden.
Bekanntermaßen können diese Personenkreise eine relativ signifikante Viruslast verbreiten. Dies fließt in die offiziellen Inzidenzwerte dann ein, wenn bei diesen Personen ein PCR-Test mit positivem Ergebnis (auch ohne Symptome) durchgeführt wurde.
In der medialen Wahrnehmung ist die größte Gruppe der mind. zweimal wöchentlich Getesteten Schulkinder unter 12 Jahren. Es liegt auf der Hand, dass hierdurch entweder falsch positive Ergebnisse oder positive Ergebnisse ohne tatsächliche Symptome hervorgehen.
Sollten diese Überlegungen zutreffen, wären die unterschiedlichen Inzidenzwerte hinreichend erklärbar.
Ungeachtet dessen sollten mal alle „selbsternannten impfwichtigen Ansager*innen“ doch mal erklären, warum aus zahlreichen Europäischen Ländern mit durchaus weit höherer Impfquote als in Täuschland sehr hohe mindestens dreistellige Inzidenzen gemeldet werden, meint
Ihr Oeconomicus


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s