Ist das auszuhalten? Ja!


.
Ist das auszuhalten? Ja!
.
„Mitten im Winter habe ich erfahren, dass es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt.“
.
Dieses individuelle Erleben des Schriftstellers und Existenzialisten Albert Camus könnte eine ideale Überschrift über psychologische Erkenntnisse sein, die ein hoffnungsvolles, Mut machendes Bild der menschlichen Seele zeichnen:
.
Ganz offensichtlich besitzen wir nicht nur ein physiologisches Immunsystem, das uns vor Viren und Bakterien schützt; wir haben auch ein psychologisches Immunsystem, das uns ermöglicht, auch dann ja zum Leben zu sagen, wenn dieses es nicht gut mit uns meint.
.
Die Trauma- und Resilienzforschung der letzten Jahre belegt eindrucksvoll, dass die Mehrheit der Menschen an Schicksalsschlägen nicht zerbricht.
Gleichgültig ob es sich um eine schwere Krankheit, den Tod eines geliebten Menschen oder die Bewältigung von Naturkatastrophen oder Terroranschlägen handelt – die Zahl der Studien, welche die seelische Widerstandskraft belegen, ist inzwischen beeindruckend.
.
Seit sich die Psychologie nicht mehr länger nur der Frage widmet, was Menschen krank macht, sondern sich verstärkt dafür interessiert, was es ihnen ermöglicht, auch unter widrigsten Umständen gesund zu bleiben, gewinnen wir nach und nach ein völlig neues Bild des Menschen:
.
Wir sind stärker, als wir glauben.
[…]
Ursula Nuber @Psychologie-heute – 12 / 2012
.
Advertisements

4 Kommentare on “Ist das auszuhalten? Ja!”

  1. Mion, Oeconomicus,
    ich fühle mich maximal verarscht.
    Ursula Nuber ist nach meiner Einschätzung auch mit Irre und Hochstapelei geschwängert, aber dies ist nichts neues aus dieser Zunft, siehe:

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s