Flüchtlingsunterkunft in Rostock nach Protesten aufgelöst


.
Flüchtlingsunterkunft in Rostock nach Protesten aufgelöst
.

.
.
Nach monatelangen Provokationen und Protesten ist in Rostock eine Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Rostocker Stadtteil Groß-Klein aufgelöst worden.
Rostocks Sozialsenator Steffen Bockhahn (Die Linke) ließ die rund 20 Jugendlichen am Montag auf andere Wohngruppen verteilen und rechtfertige diese Entscheidung mit dem Schutzbedürfnis der Jugendlichen.
.
Während des Wahlkampfes zur Landtagswahl sollte diese Politleuchte die Gelegenheit nutzen, den Bürgerinnen und Bürgern des Landes schlüssig zu erklären, warum seiner Meinung nach das jenes Schutzbedürfnis höher steht, als das der einheimischen Frauen und Mädchen, die nach Polizeiberichten bereits mehrfach durch die jugendlichen Siedler angegriffen und sexuell belästigt wurden.
.
Seine Glaubwürdigkeit darf der Stratege nach Auszählung der Wählerstimmen am 6. September dann selbst feststellen.
.
Ihr Oeconomicus
.
Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s