Nach unsittlichen Berührungen von Kindern im Offenburger Hallenbad: Ermittlungen eingestellt

.
Nach unsittlichen Berührungen von Kindern im Offenburger Hallenbad:
Ermittlungen eingestellt !
.
Die Staatsanwaltschaft Offenburg hat das Verfahren gegen einen 30-jährigen Flüchtling, der im April im Offenburger Hallenbad mehrere Kinder sexuell motiviert berührt haben soll, eingestellt.
Die Mutter, die den Vorfall angezeigt hat, ist über die laxe Justiz »maßlos enttäuscht« und sieht »weiteren Tatbeständen Tür und Tor geöffnet«.
[…]
baden-omline
.
Anmerkung:
Die Bewertung dieser Ereignisse mag jeder für sich selbst vornehmen.
Dabei mag sich jedoch -auch- die Frage erheben, ob in Offenburg „Owidum„-Lutschpastillen verteilt werden.
.
Ihr Oeconomicus
.
.
korrespondierende Beiträge
.

.
.

Skrupellose polit-ökonomische Verknüpfungen mit hemmungsloser Machtfülle von FIFA und IOC

.
Skrupellose polit-ökonomische Verknüpfungen
gepaart mit hemmungsloser Machtfülle von FIFA und IOC
.
Mittels beinharter und demokratiefeindlicher Verträge knebeln FIFA und IOC Mega-Sport-Event ausrichtende Staaten und Parlamente.
Während sich dabei die üblichen Akteure die Taschen füllen oder in vermeintlichem Imagegewinn sonnen, gehen die daraus erwachsenden Kosten und Weiterungen zu Lasten der Bevölkerung !
.
Die nachfolge Doku zeigt beispielhaft auf, wie Olympia und Co. bisher der Demokratie schaden, die Steuerzahler betrügen, den lokalen Sport ausbremsen und die Volkswirtschaft beschädigen. Und welche Visionen diejenigen haben, die das ändern wollen !
.
Minky Worden von Human Rights Watch ist davon überzeugt:
„Solche Mega-Events kollidieren mit allen Rechten:
den Rechten von Frauen, den Rechten von Arbeitern, allen Menschenrechten“,
.
Mark Pieth, Korruptionsexperte und Professor für Strafrecht und Kriminologie in Basel sagt zur Verantwortung von IOC und FIFA:
.
„Wenn ich vorschreiben kann,
welches Bier im Umfeld des Stadions getrunken wird,
dann kann ich im Vorfeld der Ausschreibung auch verlangen,
welche Menschenrechte beachtet werden sollen.“
.

.
.
Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern absichtlich KEINE gute Unterhaltung, sondern vielfältige Anregungen, um sich kritisch mit diesem Themenkomplex auseinanderzusetzen.
.
Ihr Oeconomicus
.