EU und Monaco unterzeichnen neues Steuertransparenz-Abkommen


EU und Monaco unterzeichnen neues Steuertransparenz-Abkommen
.
Heute haben die EU und Monaco ein neues Steuertransparenz-Abkommen unterzeichnet, mit dem sie den automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten der jeweiligen Einwohner ab dem Jahr 2018 vereinbaren.
Damit können beide Seiten Steuerhinterzieher besser aufspüren und verfolgen, die dann nicht mehr in der Lage sein werden, Einkommen und Vermögen in ausländischen Finanzinstituten zu verbergen.
.
Der für Wirtschafts- und Finanzangelegenheiten, Steuern und Zoll zuständige Kommissar Pierre Moscovici sagte hierzu:
.
„Das heutige Abkommen stärkt das Engagement Monacos für die Einhaltung internationaler Steuertransparenz-Standards. Die EU und Monaco haben damit ein klares gemeinsames Signal gesendet:
In Fragen der Steuertransparenz und bei der Bekämpfung internationaler Steuerhinterziehung und Steuervermeidung sind wir Verbündete.“
.
Im Rahmen des neuen Abkommens erhalten die Mitgliedstaaten die Namen, Anschriften, Steuer-Identifikationsnummern und Geburtsdaten ihrer Einwohner mit Konten im Fürstentum sowie andere Finanzdaten und Informationen über Kontensalden. Dies entspricht voll und ganz dem neuen weltweiten Standard für den automatischen Informationsaustausch der OECD/G20.
.
Das heutige Abkommen ist das letzte in einer Reihe wichtiger internationaler Abkommen der EU mit der Schweiz, Liechtenstein, San Marino und Andorra.
.
Weitere Informationen unter: http://ec.europa.eu/taxation_customs/taxation/personal_tax/savings_tax/revised_directive/intl_developments_de.htm
IP/16/2456
Kontakt für die Medien:
Kontakt für die Öffentlichkeit: Europe Direct – telefonisch unter 00 800 67 89 10 11 oder per E-Mail
.
Quelle:
Pressemitteilung der Europäischen Kommission
.
.
Anmerkung:
Bevor man nun selbstzufrieden fröhliche Lobeshymnen anstimmt, dürfte es angebracht sein, einige Bemerkungen auf den Zettel zu schreiben:
Getreu nach dem Motto „wo ein Wille ist, gibt es einen Weg“ werden sich professionelle Steueroptimierer noch kreativer betätigen.
Solche Regisseure, die mutmaßlich auch in der City zu finden sind, könnten unter Einbeziehung britischer crown dependencies und vergleichbarer Refugien witzige Definitionen zur Begrifflichkeit „Steuertransparenz“ entwickeln, die im Zuge des angestrebten britischen EU-Austritts zur Reife goldener Früchte beitragen würden.
.
Ihr Oeconomicus
.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s