Steigendes Armutsrisiko verdeutlicht den Wert europäischer Erzählungen


Steigendes Armutsrisiko verdeutlicht den Wert europäischer Erzählungen
.
Die von den Europäischen Bänkelsängern zu jeder Gelegenheit vorgetragenen Balladen werden in zuverlässiger Regelmäßigkeit mit dem Refrain von der einzigartigen Solidar- und Wertegemeinschaft gekrönt.
.
Ein Rendezvous mit der Wirklichkeit verdeutlicht, dass die solch besungene sentimentale Elysiumvorstellung den realitätsfremden Erlebniswelten unserer Staatsdichter entspringt.
.
Die Europäische Statistikbehörde zeigt mit ihren veröffentlichten Daten auf, dass 122 Millionen Menschen in Europa arm und/oder sozial ausgegrenzt sind.
.

Armutsrisiko in der EU

.
Angesichts hoher Arbeitslosigkeit und wachsender sozialer Unterschiede vor allem in den Club-Med-Staaten, die sowohl der leichtfertigen Aufgabe nationaler Währungen als auch der schlechten wirtschaftliche Lage der Länder geschuldet ist, wird zwangsläufig auch drohende Altersarmut verstärken.
.
Dabei ist Deutschland keineswegs als Insel der Seligen zu betrachten.
Während in 2010 noch knapp 16.0 Millionen Bundesbürger von Armutsrisiken betroffen waren, trifft dieses Schicksal 2014 bereits 16.5 Millionen Menschen, was einem Bevölkerungsanteil von 20.6 Prozent entspricht.
.
Am geringsten ist das Armutsrisiko in Europa für die Bewohner Islands. Nur knapp elf Prozent der Isländer mussten sich 2014 Sorgen um ihre wirtschaftliche Situation machen. Klugerweise hat das Land im vergangenen Jahr ein EU-Beitrittsgesuch zurückgezogen.
.
Im Lichte dieser Erkenntnisse dürfte die EU erhebliche Probleme damit haben, ihre vollmundige Ankündigung, bis 2020 die Zahl der von Armut bedrohten Menschen deutlich zu senken, auch tatsächlich umsetzen zu können.
.
Ihr Oeconomicus
.
Advertisements

2 Kommentare on “Steigendes Armutsrisiko verdeutlicht den Wert europäischer Erzählungen”

  1. […] Steigendes Armutsrisiko verdeutlicht den Wert europäischer Erzählungen Die von den Europäischen Bänkelsängern zu jeder Gelegenheit vorgetragenen Balladen werden in zuverlässiger Regelmäßigkeit mit dem Refrain von der einzigartigen Solidar- und Wertegemeinschaft gekrönt. Ein Rendezvous mit der Wirklichkeit verdeutlicht, dass die solch besungene sentimentale Elysiumvorstellung den realitätsfremden Erlebniswelten unserer Staatsdichter entspringt. Die Europäische Statistikbehörde zeigt mit ihren veröffentlichten Daten auf, dass 122 Millionen Menschen in Europa arm und/oder sozial ausgegrenzt sind. hier weiter […]

    Gefällt mir

  2. Aus beruflichen Gründen und auch aus ganz persönlichen Interessen dem Gemeinwohl verpflichtet, überplane ich teilautarke Mehrgenerationshäuser als Neubau oder bei der möglichen Sanierung und Umbau oder helfe mit teilautarke Minisiedlungen zu konzepieren.

    Dabei soll es in den Gebäuden „innen gesünder als außen sein“ u.a. kaum Heizkosten und Luftverschmutzungen zur Folge haben, ein Großteil der Energie wird vor Ort selbst erzeugt, auch kleigärtnerische Flächen und Gewächshäuser z.B. auch als Dachgeschoß zur Teilselbstversorgung von frischen gesunden Nahrungsmitteln sind ein Thema.

    Bei dieser Gelegenheit habe ich auch die Möglichkeit genutzt, meine Aufraggeber mit zu den Finanzierungsinstututen (örtliche Geschäftsbanken) zu begleiten. in der Regel völlige Ablehnung und Unverständnis, dass beispielsweise ein eingetragener Verein solche Dinge konzipiert und dafür auch zinsgünstige Kfw-fianzierungen nutzen möchte. Selbst bei sogenannten Ethikbanken ein Problem…. Scheinheiligkeit pur bei der örtlichen Evangelischen Bankfiliale.

    Der Basis, klugen Vorausdenkern ist selbst bei 50% Sicherstellung der Finanzierung über eigene Mittel es seit über einem Jahr nicht gelungen eine Finanzierung bei einer Geschäftsbank zu erlangen. Abweisungen ohne Begründung sind die Regel, die Geschäftsbanken sind kaum bereit, die Niedrigzinskredite der KfW Bank für ethisch sehr hochwertige Projekte durchzuleiten.

    Da Hochtechnologie und Prodktivtätssteigerungen in den Industriestaaten wirken und der demokratischen Staat als Räuber fungiert, wird die Fallgrube immer größer aus der es für die Menschen bei Verdienstausfall oder Altersschwäche kaum noch eine Chance der Entrinnung gibt.

    Vorsorgenden Gemeinschaften wird es sehr erschwert von der Basis her mit hoher Sachkenntnis agieren zu können, der Überbau versagt völlig und behindert mit vorauseilendem Gehorsam … – Staatsunahängigkeiten- … werden nicht erwünscht, aufrechte
    den Gemeinwohl dienende Ideen zerstört.

    Was soll das ganze Theater noch, selbst die sicher geschönten Zahlen weisen auf den Verfall im Bereich Armut der allgemeinen Bevölkerung hin.

    Schluß mit der zentralen Bevormundung und der angloamerikanischen Vorherrschaft in der BRD i.D., das angloamerikanische gesellschaftliche Konzept hat keine Zukunftsfähigkeit und stellt einen universellen Betrugsversuch mit der Tendenz in Richtung der Qualität eines perfekten Verbrechens dar.

    Das europäische Festland sollte sich auf eigenen Werte und Lebensweisen besinnen und aus dem Vasallentum der VSA befreien!

    Gruß

    Ihr Uwe R. Mertens – Basisdemokrat – Menschenrechtler – Parteilos- ein Mensch eben!

    .

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s