Clinton gewinnt letzte Vorwahl in D.C.


Clinton gewinnt letzte Vorwahl in D.C.
.
Mit 79 % der Zustimmung gegenüber 21 % für ihren Konkurrenten Bernie Sanders hat H.C. die letzte Vorwahl in Washington D.C. für sich entschieden.
.
Der tapfere Senator aus Vermont gibt sich jedoch nicht endgültig geschlagen, sondern setzt -oder besser erhofft sich- während des Nominierungs-Parteitags der US-Demokraten auf zusätzliche Stimmen der so genannten Superdelegierten.
.
Auch wenn die Chancen hierzu äusserst gering erscheinen, im Zuge der angekündigten WikiLeaks-Veröffentlichungen und den bereits in Gang gesetzten Ermittlungen des FBI gegen Clinton, könnte so mancher Delegierte das anstehende Nominierungs-Votum nochmals überdenken.
.
Derweil kann Donald Trump den Wahlumfrage-Abstand auf Clinton erneut etwas verringern.
.
Ihr Oeconomicus
.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s