Saudi’s beteiligen sich mit 20 % an Hillary’s Wahlkampf-Offensive


.

Saudi’s beteiligen sich mit 20 % an Hillary’s Wahlkampf-Offensive
.
Während der letzten Monate gab es häufiger Gerüchte hinsichtlich des finanziellen Engagements der wahabitischen Menschenfreunde an Hillary’s Wahlkampfaktivitäten.
.
Einem heute von Zerohedge veröffentlichten Beitrag zufolge werden nun konkretere Hinweise für diesen unfassbaren Vorgang dargestellt:
.
Auszug:
.
„Petra News Agency, reported on Sunday citing the Saudi crown price, namely that Saudi Arabia is a major funder of Hillary Clinton’s campaign to become the next president of the United States.“
„he Petra News Agency published on Sunday what it described as exclusive comments from Saudi Deputy Crown Prince Mohammed bin Salman which included a claim that Riyadh has provided 20 percent of the total funding to the prospective Democratic candidate’s campaign.“
„The report was later deleted and the news agency has not responded to requests for comment from Middle East Eye. However, the deletion took place too late, as the Washington-based Institute for Gulf Affairs managed to capture the report and has re-published the original Arabic Petra report, which quoted Prince Mohammed as having said Saudi Arabia had provided with “full enthusiasm” an undisclosed amount of money to Clinton.“
.
Man darf sicher gespannt sein, ob Donald Trump diese Meldung als Präsent zu seinem heutigen 70. Geburtstag annimmt und sich mit einem seiner unnachahmlichen Kommentare dafür bedankt.
.
Verständlicherweise mag sich der deutschsprachige Mainstream nicht für entsprechende Notizen zu diesem Vorgang begeistern.
.
Ihr Oeconomicus
.
Advertisements

One Comment on “Saudi’s beteiligen sich mit 20 % an Hillary’s Wahlkampf-Offensive”

  1. Terry sagt:

    Das wundert mich nicht 🙂 die Saudi´s, haben bestimmt mit Hillary etwas gemeinsam 🙂

    Jordan says hack led to posting of ‚false news‘ that Saudi funds Clinton

    http://www.middleeasteye.net/news/deleted-official-report-says-saudi-key-funder-hillary-clinton-presidential-campaign-223282807

    Frank Luntz on focus group: Why voters hate Trump and Clinton

    http://www.theblaze.com/stories/2016/03/20/she-lied-about-lying-watch-how-luntz-focus-group-made-up-of-democrats-and-republicans-reacts-to-this-clinton-comment/

    http://insider.foxnews.com/2016/06/09/judge-jeanine-hillary-didnt-want-americans-knowing-what-she-was-doing

    Info :Frank Luntz

    Lügen-„Veredlungs“-Service?

    „Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Herausarbeitung diskursiver Taktiken. So fand er heraus, dass „climate change“ (engl. Klimawandel) harmloser klingt als „global warming“ (engl. globale Erderwärmung), oder dass „tax relief“ (engl. Steuererleichterung) besser ankommt als „tax cuts“ (engl. Steuersenkungen). Im Auftrag der Republikaner entwickelte er auch die Strategie, die geplante erhebliche Verkleinerung der Medicare um 270 Mrd $ als Rettung der Medicare („save Medicare“) darzustellen.[3]“

    de.wikipedia.org…

    http://www.luntzglobal.com…

    electronicintifada.net…

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s