Verbotenes Gemüse


.
Verbotenes Gemüse
.
Uschi Reinhardt handelt mit alten Tomatensorten, Reinhard Lühring mit einer Grünkohlsaat, die fast ausgestorben ist. Karsten Ellenberg macht Geschäfte mit nicht mehr zugelassenen Kartoffelsorten. Tausende von Tomaten- oder Kartoffelsorten sind jedoch nicht für den Handel zugelassen. Wer solche alten und schmackhaften Sorten züchtet und verkauft, macht sich sogar strafbar.
.
Jean Boué begibt sich in deutsche Gärten und spürt die „Gemüserebellen“ auf. In eindrücklichen Szenen und Gesprächen schildert er ihren Kampf gegen den Einheitsgeschmack und ihren Versuch, das kulturelle Erbe der Sortenvielfalt vor dem Aussterben zu bewahren.
.

.
.
vertiefende Informationen
.
Alte Kartoffelsorten: Schmackhaft aber selten
.
Ratgeber: Alte Gemüsesorten selbst anbauen
.
Kulturanleitungen
Sie interessieren sich für Nutzpflanzen, Sie möchten gern neue, bisher unbekannte Pflanzen kennen lernen, möchten erfahren, wie die einzelne Pflanze angebaut wird, wie sie gut wächst und Früchte trägt, was Sie in der Küche damit anfangen können, wie Sie die Vermehrung erfolgreich bewältigen ?
[…]
Nutzpflanzenvielfalt
.
Saatgutverkehrsgesetz (SaatG)
in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. Juli 2004 (BGBl. I S. 1673), das zuletzt
durch Artikel 372 u. 626 Absatz 6 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474) geändert worden ist
(Stand: Neugefasst durch Bek. v. 16.7.2004 I 1673; zuletzt geändert durch Art. 372 u. 626 Abs. 6 V v. 31.8.2015 I 1474)
[…]
juris
.
Das Bundessortenamt stellt sich vor
Das Bundessortenamt (BSA) ist als selbstständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft für die Zulassung und für den Sortenschutz von Pflanzensorten und die damit zusammenhängenden Angelegenheiten zuständig.
[…]
Bundessortenamt
.
Weltweiter Saatgut-Tresor auf Spitzbergen
.
.
.
korrespondierende Beiträge
.
24.04.2013
Empörung über EU-Saatgut-Verordnung
.

6 Kommentare on “Verbotenes Gemüse”

  1. Terry sagt:

    Mein Vorschlag:
    Verbote einfach ignorieren .. die Wurzeln zivilen Ungehorsams gehen bis in die Antike zurück

    Daneben muss man sich fragen, warum verhindert werden soll, dass alte Gemüsesorten auf den Markt kommen und jene Lobbyorganisationen die dafür eintreten, wie etwa Monsanto, alte Samensorten in gut klimatisierten Bunkern horten ?

    Dazu ein Beitrag von F. William Engdahl:
    Der »Tresor des Jüngsten Gerichts« in der Arktis

    Also nur nicht einschüchtern lassen und Saatgut alter Gemüsesorten einfach den Kindern vererben🙂

    Alte Sorten -so liest man immer wieder- könnten ja durch langsameres Wachstum nährstoffreicher sein (…und Nährstoffreichtum, der den Körper gesund erhält ist bei bei mafiös anmutenden Strukturen nicht unbedingt erwünscht).

    Viele alte Sorten sind auch sehr viel widerstandsfähiger gegen Umwelt und Schädlinge (auch das ist nicht erwünscht denn die „Pflanzenschutz“-Giftmisch-Fabriken“ generieren dann nicht die erwarteten Erträge).

    Na bitte, geht doch :

    EuGH-Urteil:
    Bauern dürfen mit alten Saatgutsorten handeln

    Saatgutliste für 2016

    Saatgut alter und samenfester Gemüsesorten

    Gefällt mir

  2. Terry sagt:

    „Kulturelles Erbe“🙂 bei diesem Begriff werden gute alte deutsche Tomatensorten von alleine, ohne Sonne Rot 🙂

    „Kulturerbe“ wird auch als „Zement der Identität“ bezeichnet

    Sind unsere Gesetzgeber /angeblichen Volksv(z)ertreter nicht schon seit Jahrzehnten intensiv damit beschäftigt uns unserem „Kulturellen Erbe“ zu berauben, bzw. den „Zement unserer Identität“ mit allen verfügbaren Mitteln „wegzuzüchten“ ?

    Gefällt mir

  3. […] …perverse Gesetzgebung: Verbotenes Gemüse Uschi Reinhardt handelt mit alten Tomatensorten, Reinhard Lühring mit einer Grünkohlsaat, die fast ausgestorben ist. Karsten Ellenberg macht Geschäfte mit nicht mehr zugelassenen Kartoffelsorten. Tausende von Tomaten- oder Kartoffelsorten sind jedoch nicht für den Handel zugelassen. Wer solche alten und schmackhaften Sorten züchtet und verkauft, macht sich sogar strafbar. hier weiter […]

    Gefällt mir

  4. Libelle sagt:

    Dazu fällt mir der Codex alimentarius ein.

    Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s