Saudi-Arabien steigt beim Fahrdienst Uber ein


Saudi-Arabien steigt beim Fahrdienst Uber ein
.
Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat eine dicke Geldspritze aus Saudi-Arabien erhalten. Der staatliche Investmentfonds PIF beteiligte sich mit 3,5 Milliarden Dollar (3,1 Mrd Euro) an der letzten Finanzierungsrunde des mittlerweile mit 62,5 Milliarden Dollar bewerteten Unternehmens, wie Uber in San Francisco mitteilte.
.
Der Einstieg soll den Auftakt einer strategischen Partnerschaft darstellen und ist Teil des langfristigen Plans “Vision 2030”, mit dem die Saudis sich unabhängiger von Einnahmen aus dem Ölgeschäft machen wollen. Vor kurzem hatten die Saudis dazu bereits eine Kooperation mit dem US-Industrieriesen General Electric vereinbart.
.

.
.
Anmerkung:
Durch die Beteiligung der saudischen PIF an dem US-Taxischreck erhalten UBERs deutsche und europäische Aktivitäten auch eine politische Dimension.
.
Ihr Oconomicus
.
.
korrespondierende Beiträge
.
02.06.2016
Sharing Economy: EU-Kommission schützt Uber, Airbnb & Co.
.
.
24.05.2016
Fahrdienstleistungen: Toyota steigt bei Uber ein, VW bei Gett
Als wenn sie sich abgesprochen hätten: Mit Toyota und Volkswagen geben nahezu zeitgleich zwei Autokonzerne den Einstieg bei Fahrdienstvermittlern bekannt. Die Japaner gehen sogar noch einen Schritt weiter.
[…]
SpOn
.
.
05.09.2014
Share Economy: Die Mär vom selbstlosen Teilen
.
.
27.08.2014
Albtraum Share Economy
.
.
Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s