Freispruch für DB-Manager – Revision nicht ausgeschlossen


Freispruch für DB-Manager – Revision nicht ausgeschlossen
.
Mit Freisprüchen für fünf ihrer prominentesten Manager endet für die Deutsche Bank ein wichtiges Kapitel im jahrelangen Streit über die Pleite der Kirch-Mediengruppe.
.
Das Landgericht München sprach Co-Chef Jürgen Fitschen, dessen Vorgänger Josef Ackermann und Rolf Breuer sowie zwei weitere Ex-Vorstände vom Vorwurf des versuchten Betrugs frei. Es gebe keinen Beweis, dass die Banker in einem Schadenersatzprozess des früheren Medienmagnaten Leo Kirch ein anderes Gericht belogen hätten, urteilte die Strafkammer am Montag.
[…]
Dennoch ist sich die Anklagebehörde noch nicht sicher, ob sie gegen das Urteil Revision beim Bundesgerichtshof (BGH) einlegt.
[…]
Reuters
.
.
Anmerkung
Somit hat sich meine Prognose vom 14. Mai 2015 ungeachtet eines denkbaren Revisionsverfahrens bestätigt.
Nicht nur im Zusammenhang mit diesem Fall wünscht man sich auch in Deutschland ein Unternehmens-Strafrecht nach US-Vorbild.
.
Ihr Oeconomicus
.
.
Advertisements

2 Kommentare on “Freispruch für DB-Manager – Revision nicht ausgeschlossen”

  1. Mal unter uns Pastorentöchtern,

    bei den Streitwerten ein hübsches Sümmchen an Gebühren und Honoraren…..oder,
    das muß man bis in die letzte Instanz genießen können……,

    ein kräftiger Schluck aus der Geldpulle ist für die Dienstleister des Rechts mitzunehmen,egal auf welcher Seite man in der schwarzen Robe sitzt.

    Gerechtigkeit muß auch Spaß machen dürfen….oder?

    Schlachtfeste waren schon immer der Renner unter den Festen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s