Weniger Plätze für Flüchtlinge nötig: RLP schließt Erstaufnahme-Einrichtungen

Weniger Plätze für Flüchtlinge nötig:
RLP schließt Erstaufnahme-Einrichtungen
.
Die Behörden in Rheinland-Pfalz werden stufenweise die Kapazitäten der Erstaufnahme-Einrichtungen an die seit Wochen niedrigeren Flüchtlingszahlen anpassen sowie die Bettenzahl und die Zahl der Standorte reduzieren.
Dies sieht das Konzept zur Zukunft der Erstaufnahme-Einrichtungen für Asylsuchende vor, das das Integrationsministerium gemeinsam mit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) entwickelt und dem der Ministerrat jetzt zugestimmt hat.
.
Demnach sollen die sieben großen Einrichtungen des Landes in Trier, Hermeskeil, Kusel, Birkenfeld, Diez, Speyer und Ingelheim und die drei größeren Einrichtungen in Trier, Bitburg und auf dem Hahn beibehalten werden. Insgesamt stehen damit 9.500 Plätze in Betrieb. „Zeitnah“ geschlossen beziehungsweise gar nicht erst eröffnet werden sollen die Unterkünfte in Wittlich, Alzey, Bad Kreuznach und am Flughafen Zweibrücken. Diese waren ursprünglich als Notunterkünfte geplant worden, mit Platz für 3.220 Flüchtlinge. Im Stand by-Betrieb sollen indes die Einrichtungen in Herxheim und auf dem Stegskopf gehalten werden.
[…]
Anita Pleic – Allgemeine Zeitung
.

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zum Reiseland Türkei

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zum Reiseland Türkei
.
Im Zusammenhang mit Reisen in die Türkei hat das Auswärtige Amt bemerkenswerte Hinweise veröffentlicht:
.
„Es wird dringend davon abgeraten,
in der Öffentlichkeit politische Äußerungen gegen den türkischen Staat zu machen
bzw. Sympathie mit terroristischen Organisationen zu bekunden.“
.
Vor diesem Hintergrund könnte es geboten sein, nochmals über angedachte Reisen in die Türkei nachzudenken.
Dies erscheint um so wichtiger, da man sich wohl kaum gegen etwaige falsche Anschuldigungen wehren kann.
.
Daneben ist nicht auszuschließen, dass sich die politischen Spannungen zwischen der Türkei und Deutschland bzw. der EU nicht unbedingt verbessern, zumal gerade erst sowohl seitens des türkischen Aussenministers als auch des Premiers neue Drohungen im Zusammenhang mit den geforderten Visaerleichterungen laut wurden.
.
Ihr Oeconomicus
.
.
korrespondierende Beiträge
.
19.04.2016
Wachsende Bedenken bei Visumfreiheit für türkische Bürger
.

.
.
Turkey wants EU visa changes by June or migrant deal is off
.
.
Juncker: „Visafreiheit nur wenn EU-Türkei-Pakt eingehalten wird“
.
.