IWF dringt auf deutsches Tabuthema: einen Schuldenerlass für Griechenland


IWF dringt auf deutsches Tabuthema:
einen Schuldenerlass für Griechenland
.
Wie aus einem von WikiLeaks veröffentlichten Gesprächsprotokoll hervorgeht drängt der IWF auf einen Schuldenerlass. Schon bei der kommenden IWF-Frühjahrstagung Mitte April soll das umstrittene Thema wieder auf den Tisch.
.
Die Bundesregierung lehnt ein solches Ansinnen ab, nicht zuletzt weil Merkel samt Chorus den Bundesbürgern immer wieder versprochen hat, dass das Geld in Griechenland schon deshalb nicht versickere, weil doch der IWF mit seiner Expertise mit im Boot sei.
.
Während dessen drohen der griechischen Bevölkerung nach dem Willen der Geldgeber weitere Steuerlasten von bis zu € 5 Mrd., sowie erneute Kürzungen im Renten- und Lohngefüge.
.
Wie man sich unschwer vorstellen kann werden Tsipras und seine Syriza-Regierung zunehmend als Verräter am Griechischen Volk wahrgenommen, ein Umstand der auf Sicht möglicherweise den Rechten von Chrysi Avgi in die Karten spielen könnte.
.
Sollte Merkel die Euro-Rettungspolitik im Bezug auf Griechenland ohne dem IWF fortsetzen, lässt sich das folgende Ungemach schon fast mit Händen greifen: Neue Milliarden-Zusagen von einem Bundestag, der sich zu Recht hinter die Fichte geführt sehen würde und reichlich Wasser auf die Mühlen der Merkel- und Eurokritiker.
.
Bei aller Dramatik sicher auch ein Schenkelklopfer für die AfD !
.
Zur Stunde weilt Christine Lagarde zu Beratungen im Kanzleramt, auf die danach zu erwartende Form neuer Staatsdichtung darf man gespannt sein.
.
.
Ihr Oeconomicus
.
.
Quellen:
WikiLeaks TranscriptzerohedgeFAZ
.
.
follow-up, 05.04.2016 (20:52h)
.
Nach der Krise ist vor der Krise – Tsipras pokert wieder
Griechenlands Premier Alexis Tsipras will härtere Reformen vermeiden und droht dem IWF.
Dabei schielt er vor allem auf Umfragewerte.
[…]
WAZ
.
.
Advertisements

2 Kommentare on “IWF dringt auf deutsches Tabuthema: einen Schuldenerlass für Griechenland”

  1. Terry sagt:

    @Uwe E. Mertens

    2.) „Hier mal ein link für etherium !!!!!!…“

    .. nur rein zur Info

    Vitalik Buterin als 19 Jähriger machte er eine halbjährige Weltreise, wo er selbstverständlich auch Tel Aviv sehen und erleben wollte , zufällig ? 😉 dort ,stieß er auch auf Software-Entwickler, welche (auch „rein zufällig“?) schon an der Verwirklichung „seines Traums“ arbeiteten …

    http://www.stern.de/wirtschaft/vitalik-buterin–das-blockchain-genie-6654386.html

    Ben Goldsmith … ganz toll darin den zu verteilenden „Kuchen“ …..

    schmackhaft zu machen … mmh, ist der lecker! … ein eventuell „revolutionäres“ Reinleger-Modell ?

    Blogger Scott Rosenberg schrieb die Blogchain verwandle ein ganzes Netzwerk in eine „Quelle der Wahrheit“

    http://www.gruenderszene.de/allgemein/blockchain-wie-geht-das

    http://www.shareable.net/blog/meet-vitalik-buterin-the-20-year-old-who-is-decentralizing-everything

    Gefällt mir

  2. Moin, moin….., denke für die viele Arbeit, lieber Oeconomicus…!!!!

    Wir befinden uns im westlichen Gesellschaftssystem im Zustand eines universellen Betrugs mit der Tendenz zum perfekten Verbrechen, das u.a. auf der aktuellen Geldordnung basiert.

    Ich persönlich habe keine Lust mehr diesem System frönen zu müssen, freue mich über jeden neuen Parallweg … weg von dem aktuellen Betrugsmechanismus.

    Freies faires Geld + Regelwerk ohne Machtmissbrauch und Hierachie…geht das überhaupt?

    Ist dies ein mögliches Ansatz?

    1. Osbee ???

    2.)
    Hier mal ein link für etherium !!!!!!
    http://www.golem.de/news/ethereum-die-internet-revolution-stottert-1510-116821.html

    Gruß!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s