Hans-Werner Sinn im Dialog mit Michael Krons


Hans-Werner Sinn im Dialog mit Michael Krons
.
Der bekannteste deutsche Ökonom Professor Hans-Werner Sinn geht mit der Politik der Europäischen Zentralbank hart ins Gericht. Er spricht von einer ‚total verrückten Welt‘.
.
Durch die Negativzinsen komme es zu gewaltigen Umverteilungseffekten.
.
‚Die Schuldner profitieren, weil die Gläubiger, die ihnen das Geld gegeben haben selber die Schulden tilgen müssen, statt dass die Schuldner sie tilgen.‘
.
Im Dialog mit Michael Krons kritisiert der scheidende Präsident des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, dass deutsche Sparer auf längere Sicht auf Milliarden Euro Zinsen verzichten müssen.
.

.
.

[Ausstrahlung bei PHOENIX am 27.03.2016 – 11.30h]

.
.
korrespondierende Beiträge
.
12.03.2016
Risiken und Nebenwirkungen der Politk des Gratis-Geldes
.
.
11.03.2016
Das entzauberte Hexeneinmaleins der Notenbanker
.
.
10.03.2016
Zentralbanken bestrafen Sparer – Die Folgen negativer Zinsen
.

.
.
IW Zinsausblick März 2016
Geldpolitik zwischen Deflation und finanzieller Repression
.
.
27.02.2016
Negativzinsen – Geldpolitik im Blindflug
.
.
IMF Working Paper No. 15/224 (October 2015)
Breaking Through the Zero Lower Bound
.
.
06.05.2015
Geldpolitik in Krisenzeiten
.
.
Dissertation vom Juli 2012:
Versuch einer metaethischen Rekonstruktion von Negativzins und Schwundgeld
.
.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s