SPD-Ratsherr: Integration arabischer Flüchtlinge scheitert


SPD-Ratsherr: Integration arabischer Flüchtlinge scheitert
.
Der Essener SPD-Politiker Guido Reil äussert im Interview über die Lage in Karnap seine Skepsis gegenüber arabischstämmigen Flüchtlingen und der verdrucksten Debatte darüber.
.
Er spricht von massive Problemen rund um überhebliche „Flüchtlinge“, erheblichen Wertverlusten von Grundstücken im Umfeld von „Flüchtlingsunterkünften“ aus welchen erhebliche Störungen ausgehen.
.
Auszug:
.
„Problem mit kriminellen Libanesen „offiziell verdrängt“
.
… aber der Norden kann doch neue Einwohner gut gebrauchen.
.

Reil:
„Ja, wenn sie integrierbar sind in unsere Gesellschaft und unsere Wertvorstellungen teilen. Das sehe ich aber nicht.
Bei den Libanesen haben wir es erlebt, sie leben jetzt teils Jahrzehnte in Essen, und viel zu viele sind immer noch mangelhaft integriert.
Ein sehr hoher Anteil bekommt Hartz IV, die letzten, mir bekannten Zahlen sind von 2013, da waren es 90 Prozent.
Die Kriminalitätsstatistik ist anscheinend streng geheim, ich habe sie jedenfalls nicht bekommen. Aber ich war lange ehrenamtlicher Richter am Landgericht und habe dort sehr viele Prozesse mit libanesischer Beteiligung erlebt.
Was sie da über die Mentalität lernen, wie sehr die uns und dieses Land verachten und uns auslachen, unsere Sozialgesetze ausnutzen, das ist haarsträubend. Wir haben das auch in dieser Stadt offiziell lange verdrängt, verdrängen es im Grunde immer noch.“

.
Was hat das mit den jetzigen Flüchtlingen zu tun?
.
Reil:
„Sie kommen nun einmal aus dem selben Kulturkreis, ihre Mentalität ist nicht grundlegend anders.
Von ihrer ganzen Erziehung her sind diese Menschen anders geprägt, sind mit Gewalt und Hass in ihren Heimatländern aufgewachsen, wofür sie nichts können.
Ich glaube allerdings nicht, dass sie falsche Verhaltensweisen und Ansichten hier so schnell ablegen können, selbst wenn sie wollten. Die Gleichbehandlung von Frauen, die Achtung von Freiheitsrechten – damit haben viele einfach nichts am Hut.
Das sagen die auch ganz offen.“
[…]
„Es gibt die große Angst, dass Stadtteile kippen“
.
Gibt es nicht auch noch immer viel Ausgrenzung von deutscher Seite?
.
Reil:
„Auch das gibt es. Meine türkischen Kollegen berichten, ihren teils bestens integrierten Kindern falle es immer noch schwerer, eine Lehrstelle zu bekommen oder eine Wohnung.“
.
Wie kommt in Ihrer Partei an, was sie zum Thema Flüchtlinge und Integration sagen?
.
Reil:
„Viele Kollegen in der Politik denken wie ich, trauen sich aber nicht offen etwas zu sagen. Dabei wäre es dringend nötig, dass die SPD im Norden sich wieder darauf besinnt, was sie groß gemacht hat:
als Volkspartei die Interessen der arbeitenden Menschen zu vertreten. Wir hatten in letzter Zeit einige Ortsvereinsversammlungen, in Karnap und Altenessen etwa.
Die Basis ist hinter verschlossenen Türen viel kritischer in der Flüchtlingsfrage, als es nach außen deutlich wird. Es gibt die große Angst, dass Stadtteile kippen.“
[…]
Frank Stenglein – WAZ
.
.
korrespondierende Beiträge
.
Erfahrungen aus Essener Flüchtlingsunterkünften und mehr
.
08.01.2015
Drei NRW-Städte stehen in der Kriminalitäts-Statistik vorn
.

One Comment on “SPD-Ratsherr: Integration arabischer Flüchtlinge scheitert”

  1. Terry sagt:

    „Die Basis ist hinter verschlossenen Türen viel kritischer in der Flüchtlingsfrage, als es nach außen deutlich wird.“

    ..nun nach diesem Satz frage ich mich:
    Ist das „hinter verschlossenen Türen viel kritischer“ wirklich eine „Basis“? in dem (nicht nur die SPD) einen Stall voller FEIGLINGE beherbergt?

    Ein Land wie Deutschland das mit seiner Demokratie regelrecht „haussieren“ geht, die angebliche „Rechtsstaatlichkeit“ lobpreist, sich aber dann erst pensionierte Politiker so richtig trauen „aus dem Nähkästchen zu plaudern“ und den Mut besitzen die angebliche Rechtsstaatlichkeit öffentlich anzuzweifeln – was ist das für ein Land ?

    Wer diesen Stall noch alimentiert und sich durch das freiwillige Anlegen eines Maulkorbs nach Oben schleimt, wird die eigene politische Karriere im Visier haben und auf Ängste und Sorgen der Bevölkerung pfeifen.

    Mit einem solchen Kollektiv der Rückgratlosen und Duckmäusern ist unser Land gerade in wichtigen Positionen schon zur Genüge gesegnet !

    .. für mich schon einmal KEINE BASIS für eine sogenannte VOLKSPARTEI !

    Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s