172.457 Flüchtlinge im Südwesten


172.457 Flüchtlinge im Südwesten
.
Die “frohe” Weihnachtsbotschaft lautet:
Seit der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg hat Deutschland niemals mehr Flüchtlinge aufgenommen als 2015.
.
Deutschlandweit sind das “offiziell” rund 1,35 Millionen Flüchtlinge, in Baden-Württemberg sind es über 170.000, möglicherweise bis Jahresende über 180.000 Menschen.
.
Die nicht-frohe Botschaft lautet:
Die Kapazitäten sind erschöpft, es drohen Lagerkoller und “Integration” ist höchstens gewollt, aber ohne konkrete Pläne.
[…]
Rhein-Neckar-Blog
.
.

2 Kommentare on “172.457 Flüchtlinge im Südwesten”

  1. Freiwild sagt:

    …..“ und “Integration” ist höchstens gewollt, aber ohne konkrete Pläne.“

    …das Thema hatten wir doch schon in den 60-er Jahren nicht wahr ? .-)))
    Wie gut bei uns „Integration“ funktioniert ,vielleicht sollte unser“ Führungskader“ mal Sarrazin befragen?

    Die neue Völkerwanderrung: Rede von Thilo Sarrazin

    Gefällt mir

  2. Freiwild sagt:

    „Flüchtlinge „?-ich weiß nicht so recht ….

    172.457“ Flüchtlinge“allein im Südwesten- man liest ja allenthalben in staatseigenen „Berichterstattungen“ wie die angeblichen „Flüchtlinge “ in nur EINEM Beitrag/Rutsch , plötzlich zu
    ….“Asylbewerber“
    …. „Migranten“
    mutieren – warum dieses Verwirrspiel ?

    Ich benenne sie jetzt ganz einfach mal:“Menschen “
    Menschen welche auf Plan/Einladung der Kanzlerin, sich in den Zug, bzw. den Jet “ setzten, um den vielen,leider unerfüllten Versprechungen seitens der deutschen Regierung sich auf den Weg machten ,um ins gelobte „Milch und Honig- Land“ zu strömen ,denn nur ein sehr geringer Teil ,scheint aus meiner Sicht aus Kriegsgebieten zu stammen .

    Hätte man gewollt ,dass Deutschland nicht „überaltert“ :-))) ,so hätte man all den noch ungeborenen /geborenen lebensfähigen Baby`s ,die gerade in der DDR nach der Geburt im Mülleimer und bei uns in der BRD, im Absauggerät landeten ,allein durch eine familienfreundliche Politik eine Chance geben können .
    Das jedoch, war wohl nicht erwünscht.
    Kinder großzuziehen kostet eben,davon kann jedes Elternpaar“ ein Lied singen “ -aber auch Vater Staat weiß das und von daher ,scheint es praktischer ,gerade junge ,arbeitssuchende (kampferprobte) Männer ins Land zu locken.
    Wer zieht schon gerne Kinder groß,wenn man schon vorher ganz genau weiß,dass sie später als „Kanonenfutter“ verheizt werden ?

    172.457 „Flüchtlinge „Migranten /Asylbewerber, mit völlig anderen kulturellen Wurzeln ,nur als neue Arbeitssklaven bzw.zur Konjunkturankurbelung ?……..weil der deutsche Arbeitnehmer, gerade was seine Lohnvorstellungen angeht, nicht mehr mitmacht ?
    Oder aber, sollen diese jungen Männer wenn kein Arbeitsplatz verfügbar,(80% sollen ja keine Ausbildung haben ) etwa unsere Privatarmee als Söldner aufstocken- um den
    „Nato-Gelüsten“ gerecht zu werden ? (muss ja nicht Syrien sein -wer bekämpft, ausser die Deutschen, schon gerne sein eigenes Land ?;-)

    172.457 „Flüchtlinge „Migranten“ /“Asylbewerber“ hätte man sich eigentlich sparen können und viele andere Kosten auch ,die auf Dauer ,von den Kommunen sowieso nicht mehr zu stemmen sind .
    Vielleicht aber ,wird mit dieser “ Flutung“auch endlich das umgesetzt ,was unsere Besatzer nach dem Krieg nicht so ganz konsequent umgesetzt haben ,..auch möglich😉

    „Germany Must Perish“
    http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2013/07/Auszug-Kaufmann-Plan-Sterilisier-alle-Deutsche.pdf

    Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s