Tessin setzt Burka-Verbot um


Tessin setzt Burka-Verbot um
.
Das Regionalparlament des Schweizer Kantons Tessin hat das öffentliche Tragen von Burkas und Niqab untersagt. Damit setzt die Politik das Ergebnis einer Volksabstimmung um, in der sich 2013 65,4 Prozent der Tessiner für ein verschärftes Vermummungsverbot ausgesprochen hatten.
.
Betroffen von den neuen Regelungen sind auch Sportfans oder Demonstranten, die ihr Gesicht verhüllen. Gesetzesverstöße werden künftig mit Geldstrafen von 100 bis 10.000 Franken bestraft.
.
Der französisch-algerische Immobilienunternehmer Rachid Nekkaz kündigte am Dienstag in einem Interview mit dem Tessiner Radiosender RSI an, dass er alle Strafen aus eigener Tasche zahlen werde. In Frankreich hat Nekkaz bereits mit demselben Vorgehen für Aufsehen gesorgt: Bis Oktober 2015 soll er dort 973 Bussen gezahlt haben.
[…]
NZZ
.
Advertisements

2 Kommentare on “Tessin setzt Burka-Verbot um”

  1. Freiwild sagt:

    Vor 11 Monaten hielt das Londoner Parlament eine Sondersitzung ab,nicht wegen des Kopftuches, sondern wegen einer Klassenfahrt nach Mekka .

    Klassenfahrt nach Mekka

    Gefällt mir

  2. Freiwild sagt:

    Endlich einmal eine erfreuliche Nachricht !

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s