Eine neue Machtverschiebung in der Welt?


Eine neue Machtverschiebung in der Welt?
.
Die Macht befindet sich im Wandel. Sind nationale und internationale Institutionen noch in der Lage, aktuelle Probleme zu lösen? Internet, Netzwerke und die Globalisierung erfordern eine Neugestaltung der alten Institutionen. Digitale Riesen wie Google und Facebook propagieren dies und wollen die Gesellschaft neu erfinden.
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg rief Anfang des Jahres einen Buch-Club ins Leben, um diesen Wandel auch mit intellektuellen Ideen zu begleiten.
Seine erste Empfehlung wurde gleich zum Bestseller: „Das Ende der Macht“.
.
Der Autor Moisés Naím, ehemaliger Minister für Handel und Industrie Venezuelas, ist ein international anerkannter und publizierender Kolumnist.
Seine Thesen vom Wandel der Macht seziert die Entwicklungsökonomin Julia Cagé. Die Harvard-Absolventin ist Mitglied der Commission Economique de la Nation und berät im Council of Economic Advisors den Französischen Finanzminister.
Sie argumentiert für die Notwendigkeit staatlicher Macht, die trotz Wandel erhalten bleiben muss.
.
Ein spannender Wettstreit der Argumente, garniert mit interessanten Fakten, die man nicht so ohne weiteres auf dem Zettel hat.
.

.
.
vers un changement de pouvoir ?
.

.
.
korrespondierende Beiträge
.
RSA Replay: The End of Power – Moisés Naím
.

.
.
Moisés Naím at TEDxGeorgetown (Nov 12, 2012)
mit einigen erkenntnisreichen Beispielen zu seinen Thesen
.

.
.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s