Norovirus in der Erstaufnahme Boostedt ausgebrochen


Norovirus in der Erstaufnahme Boostedt ausgebrochen
.
Um die 100 Flüchtlinge in der Boostedter Erstaufnahmeeinrichtung sind am Norovirus erkrankt. Das teilte das Gesundheitsamt des Kreises Segeberg mit. Am Freitag, den 6. November erhielt das Gesundheitsamt des Kreises Segeberg Kenntnis von zwei mit Labortest gesicherten Norovirus-Erkrankungen.
.
Brechdurchfälle, die durch Noroviren hervorgerufen werden, beginnen sehr plötzlich, enden aber auch ohne besondere Behandlung nach ein bis zwei Tagen. Die Erkrankung wird in aller Regel ambulant durchgemacht. Die allerwenigsten Erkrankten müssen wegen Flüssigkeitsmangel und Kreislaufproblemen stationär ins Krankenhaus. Besonders gefährdet sind Kleinkinder, Schwangere, Senioren und geschwächte Menschen.
[…]
LN-Online
.
.
korrespondierende Beiträge
.
04.09.2015
Kritische Betrachtungen zum politischen Streit um die Gesundheitskarte für Asylbewerber
.

One Comment on “Norovirus in der Erstaufnahme Boostedt ausgebrochen”

  1. Freiwild sagt:

    Mir scheint so, hier will nicht nur die Flüchtlingsindustrie an dieser unerwünschten Invasion „dicke Kohle“ machen, sie ist auch noch so gutherzig und teilt ihren „Kuchen“ mit der Pharmaindustrie und das alles auf Kosten des braven, dummen, deutschen GKV-Beitragszahlers bzw. Steuerzahlers

    .. und mir ist jetzt nach „Mageninventur“

    Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s