Nationalkonservative gewinnen Wahl in Polen


Nationalkonservative gewinnen Wahl in Polen !!
.
Die Polen haben sich bei der Parlamentswahl für eine neue Regierung ausgesprochen. Die bisherige Oppositionspartei PiS gewinnt die Parlamentswahl. Sie steht auch in Flüchtlingsfragen für einen hart rechten Kurs.
.
Prognosen zufolge stimmten 39,1 Prozent der Wähler für die nationalkonservative Oppositionspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS), die damit stärkste Kraft wurde. Laut ersten Hochrechnungen könnte es sogar für die absolute Mehrheit reichen, nämlich für 242 der 460 Sitze im Sejm.
[…]
Die PiS ist die Partei von Ex-Ministerpräsident Jarosław Kaczyński. Kaczyński sagte, seine Partei reiche „allen die Hand, die eine gute Veränderung wollen“. Es sei möglich, ein breites konservatives Bündnis zu schaffen. Gleichzeitig konnte er seine Freude über den Triumph der PiS nicht verhehlen:
„Der Sieg einer (einzigen) Partei ist in der polnischen Demokratie ungewöhnlich.“
[…]
N-TV
.
Regierungswechsel und Rechtsruck nach Parlamentswahl in Polen
.

.
.
Anmerkung
Das Wahlergebnis sollte allen Europäischen Sprachschurken sehr viel zu denken geben !!
Dies gilt insbesondere auch für den Wichtigtuer Donald Tusk.
.
Ihr Oeconomicus
.
.
korrespondierende Beiträge
.
25.05.2015
Polens Ohrfeige gegen Arroganz und Selbstherrlichkeit

2 Kommentare on “Nationalkonservative gewinnen Wahl in Polen”

  1. […] https://daserwachendervalkyrjar.wordp… Nationalkonservative gewinnen Wahl in Polen – https://oconomicus.wordpress.com/2015… „Zu weit vom Stadtleben“ – [sog.] Flüchtlinge in Schweden lehnen Gratis-Häuser ab – […]

    Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s