Kriminalität in Durlach: Karlsruher Polizei hat keinen „Maulkorb“


Kriminalität in Durlach: Karlsruher Polizei hat keinen „Maulkorb“
.
Die Bürger hätten Angst, dass Durlach innerhalb der Fächerstadt ein neuer Hotspot für Gewaltverbrechen und Raubüberfälle wird – so zumindest will es die SPD-Fraktion im Durlacher Ortschaftsrat erfahren haben und führt zahlreiche Fälle auf, die dies belegen sollen. Auch die Karlsruher Polizei findet zum Thema Kriminalität in Durlach deutliche Worte.
.
Gerade im Sommer habe es eine Welle brutalen Übergriffe gegeben, weswegen sich die Bürger an bestimmten Orten innerhalb der Markgrafenstadt nun nicht mehr sicher fühlten, so die SPD in einer Anfrage – gerichtet an das Polizeirevier in Durlach.
[…]
Karlsruher Polizei hat keinen „Maulkorb“
Nach den dort begangenen Straftaten haben man unter anderem die Fußstreifen massiv verstärkt, so Evers, seither habe es dort auch keine Vorkommnisse mehr gegeben. Den Vorwurf der Freien Wähler und der FDP, dass es einen „Maulkorb“ für die Pressestelle der Polizei gebe, der die Veröffentlichung weiterer Verbrechen in Durlach unterdrücke, bestritt die Revierleiterin vehement.
[…]
ka-news – 16.10.2015
.
.
korrespondierende Beiträge
.
16.10.2015
Polizeipräsidium Karlsruhe fährt täglich 50 Flüchtlingseinsätze
.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s