Gestern noch geunkt – heute als Szenario in der ‚aktuellen Kamera‘ präsentiert


Gestern noch geunkt:

„Eine Verschlimmbesserung dieser Entwicklung ist nicht auszuschließen,
da sich vermutlich jetzt noch mehr Afghanen auf den Weg ins gelobte (Täusch-) Land machen werden.“

.
Heute um 12:26 Uhr als Szenario in der „aktuellen Kamera“ präsentiert:
.
Flucht nach Europa: „Wir sehen hier nichts Gutes mehr“
Nur weg aus Afghanistan, am besten nach Deutschland:
14 Jahre nach dem Sturz des Taliban-Regimes flüchten die Menschen wieder zu Zehntausenden aus Afghanistan.
Vor dem Passamt in Kabul bilden sich täglich längere Schlangen.
[…]
Brigadegeneral Sayed Omar Sabur und Chef der afghanischen Passbehörde bestätigt:
„Wir spüren einen deutlichen Anstieg.
Bis vor drei Monaten hatten wir im Durchschnitt insgesamt etwa 2000 Bewerbungen pro Tag.
Heute sind es zwischen 7000 und 8000 am Tag.“
[…]
S. Petersmann, ARD Neu-Delhi – tagesschau
.
.
Anmerkung:
Nimmt man einen Tagesschnitt von 5,000 Menschen, die einen Pass beantragen und unterstellt, dass die afghanischen Behörden einige hunderttausend Blanko-Pässe entweder vorrätig haben, oder ausreichenden, zuverlässigen Nachschub organisieren können -was bezweifelt werden kann- darf sich unsere Welcome-Kuchenblech-Armada täglich auf eben diese 5,000 afghanischen Fachkräfte freuen.
.
Und all dies, weil der vermerkelte Asyl-Murks mit dem an gewisse „Sieg-Phantasien“ erinnernden Aufruf
„Wir schaffen das!“
seinen Kulminationspunkt erreicht hat.
.
Bleibt abzuwarten, welche weiteren pathogen anmutenden Aktionen von den wohlbekannten Täuschlingen uns noch beschert werden. Vielleicht handelt es sich ja auch nur um einen ultimativen physikalischen Versuchsaufbau, mit welchem erprobt werden soll, wie lange sich der Druck im Kessel noch steigern lässt ?
.
Ihr Oeconomicus
.

6 Kommentare on “Gestern noch geunkt – heute als Szenario in der ‚aktuellen Kamera‘ präsentiert”

  1. diwini sagt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

    Gefällt mir

  2. rositha13 sagt:

    Hier ein Bericht über die Zustände in den Asylantenheimen vom Gewerkschaftschef der Polizei – er spricht Klartext – und das im Fernsehen.

    https://marbec14.wordpress.com/2015/09/29/polizei-knallharte-kriminelle-strukturen-in-asylheimen-sehr-klare-worte-im-video/

    Gefällt mir

  3. humorlos sagt:

    Das ist also das Ergebnis von 10 Jahren „Mädchenschulen bauen und Brunnen bohren“.
    Wieso fällt mir da spontan ein Satz aus Forest Gump ein?: Dumm ist nur der dummes tut.

    Gefällt mir

  4. normalo sagt:

    Gibt es in Afghanistan nach fast 40 Jahren Krieg überhaupt noch Schulen?

    Schlimm was wir uns da aus allen Armutsländer der Welt ins Land holen. Das was sich hier anbahnt wird schlimmer sein als der verlorene 2 Weltkrieg.

    Nach dem Krieg kommt der Aufbau, aber hier wird es mit vermischten Religionen und Kulturen dann ewig Krieg geben bis kein Stein über dem Anderen mehr steht.

    Gefällt mir

  5. Murksel sagt:

    mit welchem erprobt werden soll, wie lange sich der Druck im Kessel noch steigern lässt ?
    ———–

    Würde sagen die Explosion ist geplant. Die Frage ist mit welchem Ziel?

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s