Germanwings-Crash: Selbstmordtheorie widerlegt (?): Pilot(en) setzten Hilferufe ab


Germanwings-Crash: Selbstmordtheorie widerlegt (?): Pilot(en) setzten Hilferufe ab (?)
.

Die Selbstmordtheorie, die von der Bundesregierung hastig zusammengeschustert worden ist und durch die hiesige Medien bereitwillig ausgeschlachtet und nach wie vor als unumstößlich weiterverbreitet wird, ist widerlegt.

.

Entgegen anders lautender Medienberichte sendete der Airbus A-320 Hilferufe an die französische Luftraumüberwachung, die diese auch empfing und zwar Minuten vor dem Absturz.
Dies aber steht im vollständigen Widerspruch zudem was der Öffentlichkeit als Wahrheit verkauft wird. Es erscheint völlig abwegig, dass ein vermeintlicher »Selbstmörder«, der sich und 150 weiteren Menschen das Leben nehmen will, einen »Notfall« bei der Luftraumüberwachung meldet und Hilfe anfordert.

.

.
.
Anmerkung
Nach Meinung von aeroTELEGRAPH soll es sich entgegen der N24-Meldung nicht um einen Mayday!-Notruf gehandelt haben, sondern lediglich um ein vom ATC ausgesandtes Notsignal wegen unerlaubten Sinkfluges.
Insoweit erscheint es durchaus fraglich, ob wie im YT-Clip behauptet, die Selbstmord-These tatsächlich widerlegt ist.
.
Ihr Oeconomicus
.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s