Der Kampf um das Erdgas in der Ukraine


Der Kampf um das Erdgas in der Ukraine

(Monitor-Beitrag vom 13.03.2014)

.

Hinter der Krise in der Ukraine stehen auch massive wirtschaftliche Interessen:
Auf der einen Seite Russlands Gaskonzern Gazprom, der die Ukraine als Transitland für Europa braucht.
Auf der anderen Seite der US-amerikanische Konzern Chevron, der sich die Rechte an den gigantischen bislang unerschlossenen Gasvorkommen in der Ukraine sichern will.

.

Erst im November einigte sich die ukrainische Regierung auf einen Milliardendeal mit dem US-Multi. Sehr zum Ärger des russischen Präsidenten.
Auch wenn der Kampf um die Krim wohl kaum zum militärischen Konflikt zwischen Russland und den USA führen wird, ist er doch längst voll entbrannt. Die Waffe auf beiden Seiten ist Erdgas.

.

.
.

2 Kommentare on “Der Kampf um das Erdgas in der Ukraine”

  1. Hellwig sagt:

    Die Amerikaner meinen, dass sie vom lieben Gott gesegnet worden sind überal ihre Nase zu stecken. Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Russland und Ukraine sind so stark zusammen gekoppelt gewesen. Aber das spielt keine Rolle für die „ausgewählten“ aus Weißem Haus. Der Krieg hat nicht mit irgendwelchen Ideen der Einheit der Ukraine zu tun gehabt: Das Ziel ist , die Pläne von amerikanischen Imperialisten durch ihre Marioneten wie Poroschenko durchzusetzen. Es ist einfach zu verstehen. Übrigens dieser Fakt schon längst klar für das Volk in Donbass geworden. Deswegen wird von Kiev das eigene Volk gnadenlos getötet. Das Gas, das USA in der Ukraine haben wollen, sind die Ursachen des Krieges. Russland zu demütigen und beschuldigen sind die schmutzigen Mittel der Amerikaner.
    Wieso macht EU mit?! Was haben wir davon?

    Gefällt mir

    • almabu sagt:

      Um zu sehen was passiert, wenn die EU einmal nicht nach der Pfeiffe der USA tanzt, müsste sie sich erst einmal trauen dies zu versuchen. Die Europäer lassen sich aber sogar schon von einer drittklassigen Krawall-Tussy, wie Frau Nuland abschrecken. Das ist anscheinend ein anerzogener Reflex, den z.B. Frau Merkel problemlos von den Russen auf die Amis übertragen konnte: „Brav, Angie, brav!“

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s