Macht ohne Kontrolle – Die Troika


.
Macht ohne Kontrolle – Die Troika
.
Nach seinem preisgekrönten Film „Staatsgeheimnis Bankenrettung“ geht der Wirtschaftsjournalist und Bestseller-Autor Harald Schumann erneut einer brisanten Frage auf den Grund:
Was passiert mit Europa im Namen der Troika?
.
Beamte aus den drei Institutionen IWF, EZB und Europäischer Kommission – der Troika – agieren ohne parlamentarische Kontrolle.
Sie zwingen Staaten zu Sparmaßnahmen, die das soziale Gefüge gefährden und tief in das Leben von Millionen Menschen eingreifen.
Harald Schumann reist nach Irland, Griechenland, Portugal, Zypern, Brüssel und in die USA, und befragt Minister, Ökonomen, Anwälte, Bänker, Betroffene.
.
„Wer Geld hat, lebt, wer kein Geld hat, stirbt“
sagt der Arzt Georgios Vichas. Er leitet eine Freiwilligen-Klinik in Athen, während staatliche Krankenhäuser leer stehen müssen.
Eine Begrenzung der Ausgaben im Gesundheitswesen führte dazu, dass rund ein Viertel der Bevölkerung keine Krankenversicherung mehr hat und über 200 Kliniken landesweit geschlossen wurden.

Genauso absurd wie die Gesundheitspolitik ist die Mindestlohnpolitik, die die Troika den verschuldeten Ländern abverlangt. Dass Sparen so nicht funktionieren kann, erklärt der Nobelpreisträger Paul Krugman.
.
Die Armen werden ärmer und die Reichen reicher. Ist das Europas Politik?
Leidenschaftlich fordert Harald Schumann mehr Transparenz und Verantwortung für ein soziales Europa.
Dafür nimmt er seine Zuschauer mit auf eine packende Recherche-Reise, bei der er dem Ursprung und den Auswirkungen konkreter Entscheidungen der Troika auf den Grund geht.
.

.
.
Ergänzungen und korrespondierende Beiträge
.
24.02.2015
Die Troika: Macht ohne Kontrolle
Sie erpressten Minister, spielten sich zum Gesetzgeber auf und machten gemeinsame Sache mit den reichen Eliten. Die als Kontrolleure eingesetzten Technokraten aus IWF, EZB und EU-Kommission hatten in den Krisenstaaten eine Macht jenseits aller demokratischen Kontrolle.
[…]
Harald Schumann – Tagesspiegel – Seite 1
[…]
Putsch im IWF
Harald Schumann – Tagesspiegel – Seite 2
[…]
Die wirtschaftlichen Eliten bleiben verschont
Harald Schumann – Tagesspiegel – Seite 3
.
.
30.09.2014
CatasTroika und die Drahtzieher der Krise
.
.
16.02.2014
Troika agierte in Griechenland wie ein Schlachter
.
.
19.04.2013
“EU-Troika und Merkel handeln wie kriminelle Verbrecher”
.
.
01.03.2013
“Jagt die Troika zum Teufel !”
.
.
26.02.2013
Staatsgeheimnis Bankenrettung
.
.
10.09.2012
Regierung muss Renten und Gehälter stärker kürzen – Troika zweifelt an Sparvorschlägen
.
.
15.12.2011
Troika verlangt Entlassungen und Lohnsenkungen in Griechenland
.
.
26.04.2011
Ein Jahr Troika-Memorandum: Schmerzliche Odyssee für Griechenland
Advertisements

8 Kommentare on “Macht ohne Kontrolle – Die Troika”

  1. cashca sagt:

    Die “ teuflische Dreieinigkeit“ , die Troika.

    Die EU und die Länder, hier Griechenland, haben sich freiwillig in die Hände dieser finsteren Macht begeben, jetzt sitzen sie in der Falle, ausgeliefert und geknechtet.

    Wer in deren Fangnetz gerät, kommt nicht mehr heil heraus.

    Wer so naiv war, wer mit so korrupten Kreisen, wie auch die Vorgängerregierung, mit Brüssel und deren göttlichen Gesandten Bündnisse eingeht, der verliert immer, der ist zum eigenen Untergang verurteilt.

    Diese „teuflische Dreieinigkeit“ ist nicht die göttliche Gnade und Barmherzigkeit, falls da jemand was verwechselt hat.
    Das hätten kluge Leute wissen müssen.

    Doch sie folgten lieber den Heilsversprechen, der Idee vom ewigen Geldfluss der EU.
    Alle für Einen, Einer für alle, wir halten fest zusammen (nach altem Fußballied, Beckenbauer).

    Doch hier läuft es anders.
    Die einen kassieren, manipulieren, die anderen zahlen, was für eine Dummheit. Das gilt für beide Seiten.

    Die EU zahlt für ihren Manipulationserfolg, die Griechen zahlen für ihre Verbrecher-Vorgängerregierung, die korrupt und bestechlich war und sich für die vertrauensvolle „ZUarbeit“ nach Brüssel fürstlich bezahlen ließ.
    Das Volk interessierte doch niemanden. Die haben es aber auch alle gewusst und geduldet.

    Man füllte sich die Taschen mit Milliarden, nach guter alter Sitte.

    Die EU lieferte, die Regierung und die Banken kassierten, das Volk bekommt die Rechnung. Diese ist aber unbezahlbar, heute nicht und auch morgen.

    Was für eine verkommene Welt!

    Und da soll noch jemand Vertrauen haben in die EU? Aber Hallo!

    Alles eine einzige Satansbrut, unter der Herrschaft der satanischen Dreifaltigkeit.

    Es wäre denkbar, wenn die jetzige Regierung nicht spurt, dass sie genauso weggeputscht wird, wie es anderswo auch passiert ist.

    Gefällt mir

  2. des Wahnsinns fette Beute….

    wenn die hochverschuldeten westlichen Industriestaaten nicht am Tropf der Hochfinanz hängen würden, weil dies das Geldschöpfungs-Monopol und die Regeln bestimmen könnte jetzt an der Basis eine Art von gesunder „Vielfäligkeit“ entstehen, die wie in der Biologie die „Artenvielfalt.

    Die Tatsache, dass der Wert Basisdemokratischen und dezentralen Vielfältigkeit im Bereich der Selbstorganisation der Gesellschaft bisher ökonomisch verhindert wird, ist eine entscheidende Ursache der alarmierenden Zerstörung der Gesellschaft.

    Alles über einen Kamm bürsten zu wollen ist wiedernatürlich, besonders wenn das System der Regeln mangel- und fehlerhaft ist, dann kommt es zwangsläufig zum Konflikt.
    …. wir können allerdings aus Fehlern lernen…oder?

    siehe auch:

    http://www.geolitico.de/2015/02/24/die-barbarei-des-iwf-in-europa/

    Gefällt mir

    • Im Zusammenhang mit dem IWF von Barbarei zu sprechen, erschließt sich mir persönlich als sinnvoll.
      (siehe Link aus Vorkommentar)

      Geld haben die – die Hochfinanz (Hofi) genug, ja die Hofi besitzt auch die alleinige Gestaltungshoheit im Regelwerk.
      Also Geld ist für die HoFi nicht das Problem…… die bestitzen es auf hinterhältige Art und Weise fast ungegrenzt?

      Wenn es nicht um Geld geht?
      Worum geht es dann?

      Doch nicht nur um meine, um unser aller Seelen?

      Der IWF und die HoFi maßen sich Gottspielerei an…, die dann durch barbarische Methoden der Helfershelfer sichtbar werden,
      siehe:

      http://www.heise.de/newsticker/meldung/Zusammenfassung-des-CIA-Folterreports-auf-Deutsch-veroeffentlicht-2520647.html

      Folter – Made in USA (Doku) Deutsch

      Ich verstehe nicht, dass die sonst als klug erscheinende Frau Largarde dieses Spielchen mitspielt?

      Raus aus dem und weg mit dem IWF unverzüglich !

      Langsam wird es Zeit, das dies auch in der Schreibstube des aktuellen Bundespräsidenten zum Thema wird…. der sich z.Z. für jeden “Mist” mißbrauchen läßt.

      Gefällt mir

  3. almabu sagt:

    Früher oder später werden auch die deutschen Arbeitnehmer, bzw. die Deutschen generell, mit der Troika konfrontiert werden, denn das gegeneinander Ausspielen von Völkern und Beschäftigten ist Teil des Spieles, einer mörderischen Abwärtsspirale des Kostenfaktors Mensch in der Wirtschaft und im Staat.
    Aber solange nur die Griechen, die Portugiesen, etc. betroffen sind, solange kann der deutsche Michel getrost weiter vor der Glotze dösen und an der Bierflasche nuckeln…

    Gefällt mir

    • Oeconomicus sagt:

      Keine Sorge, auch wir in Deutschland haben mit voller Fahrt den Kurs auf’s Riff im Visier.

      Zusehends werden die Fundamente unserer Gesellschaft verwässert oder gar zerstört:

      – die Werte auf welche wir einstmals so Stolz waren werden und wurden von einer medial orchestrierten reizorientierten Lebensweise abgelöst
      – unser Kulturverständnis wird zunehmend unterwandert und “bereichert”
      – der uNSAegliche Angriff auf unsere Bürgerrechte und Privatsphäre
      – die von Ludwig Ehrhard und Karl Schiller einst postulierte und von breiten Teilen unserer Bevölkerung genossene Sozialdividende .. gone!
      – sichere Renten welche würdevolles Altern ermöglich(t)en
      – auskömmliche Arbeitsentgelte, die auf dem Altar unaBDIngbarer Strukturen und zu Gunsten sklavenähnlicher Arbeitsbedingungen geopfert wurden
      – und bald schon, im Zuge von Rettungspolitik und Bankensanierung, werden die Früchte unserer Lebensleistungen schmerzhaft dahinschmelzen

      … and more to come?

      vgl. mit meinem Aufsatz vom 24.12.2013: „Mit vereinten Kräften: Kurs auf’s Riff !

      Allerdings gibt es auch eine Art von Trost, zumindest für die von Ihnen erwähnten Berufs-Nuckler:
      sie dürfen dann bei zeitgemäßen DSDS-Wettbewerben den Choral von Eric Idle mitlallen !

      Gefällt 1 Person

      • almabu sagt:

        Immer wieder schön 😉

        Gefällt mir

      • almabu sagt:

        Wenn man dafür die gigantischen Renten- und Pensionsversprechungen und Lebensversicherungen los werden könnte, dann würde sich so ein osteuropäischer Krieg (zu Beginn natürlich nur!) der rein zufällig zum überraschenden Abschmelzen der Kreise der künftigen Begünstigten und derzeitigen Leistungsempfänger führen würde, eine ganze Weile sogar rechnen, für die Leistungspflichtigen zumindest?

        Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s