Deutsche Russland-Exporte könnten um 25 Prozent sinken


Die deutschen Exporte nach Russland könnten nach Ansicht des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft 2014 um ein Viertel zurückgehen.

„Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir am Ende des Jahres im Russlandhandel bei einem Exportminus von 20 bis 25 Prozent ankommen werden“

teilte der Ost-Ausschuss-Vorsitzende Eckhard Cordes am Montag in Berlin mit.

„Dies würde in Deutschland etwa 50.000 Arbeitsplätze gefährden“

so Cordes.
Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden sind die Ausfuhren im ersten Halbjahr bereits um 15,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesunken.
[…]
industriemagazin.at

Advertisements

2 Kommentare on “Deutsche Russland-Exporte könnten um 25 Prozent sinken”

  1. almabu sagt:

    Das kümmert doch Frau Merkel nicht! Die hört nicht damit auf, Putin vor und nach jedem Treffen wie einen dummen Schuljungen über die Medien öffentlich abzukanzeln! Dies von einer Frau, die bekanntermaßen keinerlei eigenen Spielraum hat und treudoof jede gewünschte US-Position nachbetet…

    Trotzdem scheinen beide Protagonisten nicht genug von diesen Treffen bekommen zu können, was mich vermuten lässt, dass das, was veröffentlicht wird, nicht das ist, worüber gesprochen wird?

    Gefällt mir

  2. hansmuc sagt:

    das war vorherzusehen,noch dazu zwingend-erpressend lassend durch die USA (siehe Biden-Rede) und leider auch mit Zustimmung der AfD im USEURO-Parlament ..

    .. schlimmer wirds noch kommen, mit TISA und TTIP werden wir zu Sklaven und Knechten der Hochfinanz .. Demokratie-Freiheit-Selbstbestimmung ade!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s