Die Kurden – Geschichte, Kultur und Hintergründe


.
Die Kurden
Geschichte, Kultur und Hintergründe
.
Das Bergvolk der Kurden zwischen Mesopotamien und Kleinasien drohte oft in seiner Geschichte in Vergessenheit zu geraten – wenn es ins Rampenlicht trat, lag stets Unheil über dem eurasischen Kontinent – und das ist auch jetzt so, im Zeichen des Konflikts im Irak.
[…]
Die Kernthemen dieses informativen und spannenden Beitrages:
.
  • Kurden gab es schon vor über 400 Jahren – die Kurden sind eines der ältesten Kulturvölker der Erde
  • Das Siedlungsgebiet der Kurden ist annähernd so groß wie Deutschland
  • Die Herkunft des Volkes der Kurden liegt weitgehend im Dunkel der Geschichte
  • Die Geschichte der Kurden ist geprägt von Leid und Unterdrückung
  • Erinnerungen an die indogermanische Vergangenheit der Kurden
  • Kurden feiern am 21. Neujahr
  • Schon immer lebten die Kurden in einem strategisch wichtigen Gebiet
  • Die Bedeutung der Kurden für die Geschichte des Orients
  • Im Westen sind Kurdistan und die Kurden vor allem durch ein Abenteuerbuch zum Begriff geworden
  • Islamische Quellen berichten über die Geschichte der Kurden
  • Die strahlende Herrschergestalt des Sultan Saladin der Kurden
  • Jahrhundertelang wurde die Geschichte der Kurden vom Osmanischen Reich geprägt
  • Kurden, Türken, Araber, Bosnier und Albaner lebten im Reich der Osmanen nebeneinander
  • Die Kurden – das größte Volk der Erde, das noch immer ohne eigenen Staat lebt
  • Die Kurden setzten vergebens auf das Selbstbestimmungsrecht der Völker
  • Öl – seit 70 Jahren geht es bei den Kriegen in der Golfregion nur um das eine
  • Die Amerikaner bauten schließlich Saddam Hussein zum Herrscher des Irak auf, rüsteten ihn mit modernen Waffen aus und ermöglichten es ihm so, zum Schlächter an zigtausenden von Kurden zu werden.
.
Hans Wagner – Eurasisches Magazin
.
.
vertiefende Informationen:
.
Chronologie der kurdischen Geschichte – PDF [134 Seiten]
.
  • Vorwort
  • Neolithische Revolution und Entstehung von (Hoch-)kulturen in und um Mesopotamien
  • Neuorganisierung des Kräfte-gleichgewichts und die Eisenzeit
  • Das Medische Reich und das Perserreich
  • Die Römer, Parther und Sassaniden
  • Arabisch-Islamische Eroberung und kurdischer Widerstand
  • Schwächung der Vorherrschaft der Araber und erste Kurdische Fürstentümer
  • Einfall von Türkischen und Mongolischen Stämmen im Nahen Osten
  • Eroberung Kurdistans durch die beiden Großmächte der Osmanen und Safawiden
  • 19. Jh. – Aufstände und erstes Stadium der Kurdischen Nationalbewegung
  • 1900 – Das Zweite Stadium der Kurdischen Nationalbewegung
  • Der 1. Weltkrieg und die zweite Teilung Kurdistans
  • Kurdische Aufstände der 20er und 30er Jahre
  • Der 2. Weltkrieg und die Friedhofsruhe in Kurdistan
  • Neue Freiheitsbestrebungen der KurdInnen ab den 60er Jahren
  • Militärputsch in der Türkei, Islamische Revolution im Iran und erster Golfkrieg
  • Aufkommende Freiheitsbewegung in Nord-Kurdistan
  • Befreiungskampf und Spezialkrieg in Nord-Kurdistan, „Selbstverwaltung“ in Süd-Kurdistan und Ruhe in Ost-Kurdistan
  • Internationales Komplott gegen die kurdische Freiheitsbewegung
  • Stopp des Krieges in Nord-Kurdistan, Strategiewechsel und Projekt „Demokratischer Konföderalismus“
  • US-Besetzung des Iraks und Zuspitzung des politischen Lage in Nord-, Ost- und Südwest-Kurdistan
.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s