Vorläufiges Ergebnis der Wahl zum 8. Europäischen Parlament am 25. Mai 2014

 

Vorläufiges Ergebnis der Wahl zum 8. Europäischen Parlament am 25. Mai 2014

Bundesergebnis

  • Übersicht Bundesergebnis
  • Ergebnisgrafiken
  • Sitzverteilung
  • Thematische Karten

Landesergebnisse

  • Auswahl über Länderliste
  • Übersicht Landesergebnis
  • Ergebnisgrafiken
  • Thematische Karten

Kreisergebnisse

  • Auswahl über Länderliste
  • Auswahl über Kreisliste
  • Übersicht Kreisergebnis
  • Ergebnisgrafiken

Gewählte Bewerber

  • Gewählte alphabetisch
  • Gewählte nach Parteien
.

Bundeswahlleiter

.
.

Informationen des Bundeswahlleiters

.

Vorbemerkung – 5
1 Vorläufige Wahlbeteiligung und Verteilung der gültigen Stimmen nach Ländern – 8
2 Vorläufige Wahlbeteiligung und Stimmabgabe bei den Europawahlen 2014 und 2009 nach kreisfreien Städten und Landkreisen

  • Schleswig-Holstein – 14
  • Hamburg – 14
  • Niedersachsen – 20
  • Bremen – 38
  • Nordrhein-Westfalen – 38
  • Hessen – 56
  • Rheinland-Pfalz – 68
  • Baden-Württemberg – 86
  • Bayern – 110
  • Saarland – 146
  • Berlin – 152
  • Brandenburg – 152
  • Mecklenburg-Vorpommern – 158
  • Sachsen – 158
  • Sachsen-Anhalt – 170
  • Thüringen – 176

3 Vorläufige Sitzverteilung der Parteien

  • 3.1 Gesamtzahl der Sitze der Parteien – 188
  • 3.2 Sitzverteilung der CDU nach Ländern – 189

4 Verzeichnis der vorläufig Gewählten

  • 4.1 Nach Parteien – 190
    .
    • CDU
.
      • McAllister, David – Geb.: 1971 – Rechtsanwalt
        Bad Bederkesa, Niedersachsen
        Mitglied im Bundesvorstand der CDU Deutschlands
        Mitglied der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V
        Ex-Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung, Studienfach: Rechtswissenschaften
        prägnantes Zitat:

        „Politiker müssen den Mut haben, den Menschen die Wahrheit zu sagen.“

        Daran wird er zu messen sein!

.
      • Balz, Burkhard – Geb.: 1969 – MdEP
      • Quisthoudt-Rowohl, Dr. Godelieve – Geb.: 1947 – Chemikerin, MdEP
      • Gieseke, Jens – Geb.: 1971 – Rechtsanwalt
      • Reul, Herbert – Geb.: 1952 – Studienrat
      • Brok, Elmar – Geb.: 1946 – Journalist
      • Sommer, Dr. Renate – Geb.: 1958 – Diplom-Agraringenieurin
      • Liese, Dr. Hans-Peter – Geb.: 1965 – Arzt, MdEP
      • Verheyen, Sabine – Geb.: 1964 – Hausfrau
      • Pieper, Dr. Markus – Geb.: 1963 – Diplom-Geograph, MdEP
      • Voss, Axel – Geb.: 1963 – Rechtsanwalt, MdEP
      • Florenz, Karl-Heinz – Geb.: 1947 – Landwirt
      • Mann, Thomas – Geb.: 1946 – Industriekaufmann
      • Gahler, Michael – Geb.: 1960 – Legationsrat Erster Klasse a. D.
      • Langen, Dr. Werner – Geb.: 1949 – Diplom-Volkswirt, MdEP
      • Collin-Langen, Birgit – Geb.: 1956 – MdEP
      • Wieland, Rainer – Geb.: 1957 – Rechtsanwalt, MdEP
      • Caspary, Daniel – Geb.: 1976 – technischer Diplom-Volkswirt, MdEP
      • Schwab, Dr. Andreas – Geb.: 1973 – Rechtsanwalt, MdEP
      • Lins, Norbert – Geb.: 1977 – Oberregierungsrat
      • Gräßle, Dr. Ingeborg – Geb.: 1961 – MdEP
      • Zeller, Joachim – Geb.: 1952 – Diplom-Sprachmittler, MdEP
      • Ehler, Dr. Jan Christian – Geb.: 1963 – MdEP
      • Kuhn, Werner – Geb.: 1955 – Diplom-Ingenieur, MdEP
      • Winkler, Hermann – Geb.: 1963 – Diplom-Ingenieur
      • Jahr, Dr. Peter – Geb.: 1959 – MdEP
      • Schulze, Sven – Geb.: 1979 – Diplom-Wirtschaftsingenieur
      • Koch, Dr. Dieter-Lebrecht – Geb.: 1953 – MdEP
.
    • SPD
      • Schulz, Martin – Geb.: 1955 – Buchhändler
      • Sippel, Birgit – Geb.: 1960 – MdEP
      • Bullmann, Udo – Geb.: 1956 – Politikwissenschaftler
      • Westphal, Kerstin – Geb.: 1962 – Erzieherin, MdEP
      • Lange, Bernd – Geb.: 1955 – MdEP
      • Gebhardt, Evelyne – Geb.: 1954 – MdEP
      • Geier, Jens – Geb.: 1961 – MdEP
      • Steinruck, Jutta – Geb.: 1962 – MdEP
      • Ertug, Ismail – Geb.: 1975 – Krankenkassenbetriebswirt
      • Kaufmann, Dr. Sylvia-Yvonne – Geb.: 1955 – Diplom-Japanologin
      • Groote, Matthias – Geb.: 1973 –  MdEP
      • Rodust, Ulrike – Geb.: 1949 – Industriekauffrau
      • Köster, Prof. Dr. Dietmar – Geb.: 1957 – Professor für Soziologie
      • Kammerevert, Petra – Geb.: 1966 – Diplom-Sozialwissenschaftlerin
      • Leinen, Josef – Geb.: 1948 – MdEP
      • Werner, Martina – Geb.: 1961 – Diplom-Ökonomin
      • Simon, Peter – Geb.: 1967 – leitender Staatsrechtsdirektor a. D., MdEP
      • Noichl, Maria – Geb.: 1967 – Fachlehrerin Ernährung und Gestaltung
      • Fleckenstein, Knut – Geb.: 1953 – Bankkaufmann
      • Preuß, Gabriele – Geb.: 1954 – Industriekauffrau, Handwerksmeisterin
      • Schuster, Joachim – Geb.: 1962 – Staatsrat a.D.
      • Melior, Susanne – Geb.: 1958 – MdL
      • Krehl, Constanze – Geb.: 1956 – MdEP
      • Lietz, Arne – Geb.: 1976 – Historiker
      • Weizsäcker, Jakob von – Geb.: 1970 – Angestellter
      • Hoffmann, Iris – Geb.: 1963 – Diplom-Betriebswirtin (FH)
      • Neuser, Norbert – Geb.: 1949 – MdEP
.
    • Grüne
      • Harms, Rebecca – Geb.: 1956 – MdEP
      • Giegold, Sven – Geb.: 1969 – Wirtschaftswissenschaftler, MdEP
      • Keller, Franziska – Geb.: 1981 – Islamwissenschaftlerin
      • Bütikofer, Reinhard – Geb.: 1953 – MdEP
      • Lochbihler, Barbara – Geb.: 1959 – Politologin, MdEP
      • Albrecht, Jan Philipp – Geb.: 1982 – Jurist
      • Trüpel, Dr. Helga – Geb.: 1958 – MdEP
      • Häusling, Martin – Geb.: 1961 – Bio-Bauer
      • Reintke, Theresa – Geb.: 1987 – Diplom-Politologin
      • Cramer, Michael – Geb.: 1949 – MdEP
      • Heubuch, Maria – Geb.: 1958 – Bäuerin
.
    • FDP
      • Lambsdorff, Alexander Graf – Geb.: 1966 – Diplomat, MdEP
      • Theurer, Michael – Geb.: 1967 – Oberbürgermeister a. D., MdEP
      • Meißner, Gesine – Geb.: 1952 – Kommunikationstrainerin, MdEP
.
    • DIE LINKE
      • Zimmer, Gabriele – Geb.: 1955 – MdEP
      • Händel, Thomas – Geb.: 1953 – Gewerkschaftssekretär
      • Ernst, Cornelia – Geb.: 1956 – Lehrerin
      • Scholz, Helmut – Geb.: 1954 – Diplom-Politologe, MdEP
      • Lösing, Sabine – Geb.: 1955 – Sozialtherapeutin
      • De Masi, Fabio – Geb.: 1980 – Volkswirt
      • Michels, Martina – Geb.: 1955 – Diplom-Philosophin
.
    • CSU
      • Ferber, Markus – Geb.: 1965 – Diplom-Ingenieur, MdEP
      • Niebler, Dr. Angelika – Geb.: 1963 – Rechtsanwältin, MdEP
      • Weber, Manfred – Geb.: 1972 – Diplom-Ingenieur (FH), MdEP
      • Hohlmeier, Monika – Geb.: 1962 – MdEP
      • Deß, Albert – Geb.: 1947 – Landwirt, MdEP
.
    • FREIE WÄHLER
      • Müller, Ulrike – Geb.: 1962 – Bäuerin, MdL
.
    • Tierschutzpartei
      • Eck, Stefan – Geb.: 1956 – Werbekaufmann
.
    • Familie
      • Gericke, Arne – Geb.: 1964 – selbstständig
.
    • PIRATEN
      • Reda, Julia – Geb.: 1986 – Politikwissenschaftlerin
.
    • ÖDP
      • Buchner, Prof. Dr. Klaus – Geb.: 1941 – Physiker
.
    • AfD
      • Lucke, Prof. Dr. Bernd – Geb.: 1962 – Hochschullehrer
      • Henkel, Prof. Dr. h. c. Hans-Olaf – Geb.: 1940 – Autor
      • Kölmel, Bernd – Geb.: 1958 – Ministerialrat
      • Storch, Beatrix von – Geb.: 1971 – Rechtsanwältin
      • Starbatty, Prof. Dr. Joachim – Geb.: 1940 – Hochschullehrer
      • Trebesius, Ulrike – Geb.: 1970 – Bauingenieurin
      • Pretzell, Marcus – Geb.: 1973 – Rechtsanwalt
.
    • NPD
      • Voigt, Udo – Geb.: 1952 – Politikwissenschaftler
.
    • Die PARTEI
      • Sonneborn, Martin – Geb.: 1965 – Journalist
.
  • 4.2 Nach dem Alphabet – 193

5 Berechnungsverfahren und Verteilung der Abgeordnetensitze nach § 2 Europawahlgesetz (EuWG) bei der Europawahl 2014

  • 5.1 Berechnungsverfahren Sainte-Laguë/Schepers – 199
  • 5.2 Verteilung der Sitze auf die Parteien – 200
  • 5.3 Verteilung der Sitze auf die Listen für ein Land der CDU – 201
  • 5.4 Ermittlung des Zuteilungsdivisors für „5.2 Verteilung der Sitze auf die Parteien“ – 202
  • 5.5 Ermittlung des Zuteilungsdivisors für „5.3 Verteilung der Sitze auf die Listen“ – 204

6 Durchschnittsalter der Mitglieder des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland 2014 nach Parteien – 205

.

7 Die jüngsten und ältesten Mitglieder des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland 2014 nach Parteien – 206

.

8 Vorläufiges Ergebnis im früheren Bundesgebiet und Berlin-West – 207

.

9 Vorläufiges Ergebnis im früheren Bundesgebiet ohne Berlin-West – 208

.

10 Vorläufiges Ergebnis in den neuen Ländern und Berlin-Ost – 209

.

11 Vorläufiges Ergebnis in den neuen Ländern ohne Berlin-Ost – 210

.

Anhang

  • Reihenfolge der Parteien und sonstigen politischen Parteien auf den Stimmzetteln – innerhalb der Länder bei der Europawahl 2014 gemäß § 15 Abs. 3 Europawahlgesetz – 211

Schaubilder – 213

.

Bundeswahlleiter – PDF [238 Seiten]


Erdrutschsieg für UKIP

Für UKIP deutet sich ein noch deutlicherer Sieg an, als bisher angenommen. Damit schickt neben Frankreich das zweite EU-Schwergewicht EU-Skeptiker als stärkste Partei ins Parlament!
Der Wahlerfolg dürfte die Debatte um den Verbleib des Vereinten Königreiches in der EU weiter anheizen, sicher sehr zum Verdruß der alternativlosen Euroholics.
Weitere Details bei BBC News

.

Nigel Farage’s UKIP victory speech

.

.

EU-Wahl: Großparteien in Spanien bei Europawahl gehörig abgestraft

Die regierende konservative Volkspartei (PP) hat die Europawahl in Spanien zwar knapp gewonnen, im Vergleich zum Urnengang 2009 aber herbe Verluste erlitten. Sechs Jahre nach Ausbruch der schlimmen Wirtschaftskrise straften die spanischen Wähler am Sonntag allerdings auch die sozialdemokratisch orientierte Sozialistische Arbeiterpartei (PSOE) ab, die das Land bis Ende 2011 regiert hatte.
[…]
Tiroler Tageszeitung


N-VA großer Gewinner der Wahlen in Belgien

Die separatistische flämische N-VA von Bart De Wever ist wie erwartet der große Gewinner der belgischen und flämischen Parlamentswahlen. Nach Auszählung von 74 Prozent der Stimmen kam die Partei am Sonntagabend belgienweit auf 25,4 Prozent der Stimmen. Der ebenfalls separatistische und rechtsextreme Vlaams Belang muss mit 4,5 Prozent um den Einzug ins Parlament zittern.
[…]
Bei den flämischen Parlamentswahlen, wo bereits 82 Prozent der Stimmen ausgezählt waren kam die N-VA sogar auf 32,7 Prozent. Auf dem zweiten Platz landeten die flämischen Christdemokraten der CD&V mit knapp 21 Prozent. Laut belgischen Medienberichten ginge sich damit eine Mehrheit beider Parteien im flämischen Parlament aus. Eine verheerende Niederlage erlitt der Vlaams Belang – er verlor 9,3 Prozent und kam lediglich auf 6,0 Prozent der Stimmen.
[…]
Salzburger Nachrichten

.
.

follow-up, 26.05.2014

.

Belgian PM hands in cabinet resignation after poll defeat
Belgium’s Prime Minister Elio Di Rupo handed his government’s resignation to King Philip on Monday following general elections at the weekend that saw his Socialist party suffer a narrow defeat to the Flemish separatist party N-VA.
[…]
France 24