Gefährliche Geheimnisse – Wie USA und EU den Freihandel planen


In diesen Wochen verhandeln die USA und die EU hinter verschlossenen Türen über ein transatlantisches Freihandelsabkommen, das 2015 in Kraft treten soll. Die Geheimverhandlungen bedrohen massiv die Rechte der Bürger in Europa. Das geplante Regelwerk ist in erster Linie ein Angriff auf den Verbraucherschutz – auch in Deutschland.

.

Nicht Parlamentarier, sondern Fachbeamte und Konzernberater sitzen bei den Verhandlungen exklusiv am Tisch. Eine Teilhabe demokratisch legitimierter Akteure ist nicht vorgesehen. Setzen sich die Unternehmen und ihre Lobbyisten durch, könnten Deutschland und Europa hinter gesetzte Standards zurückfallen: Grenzwerte für toxische Belastung könnten sinken, das Recht auf Privatsphäre eingeschränkt, die Errungenschaften des Arbeitsschutzes aufgeweicht und die Fortschritte der Klimapolitik zunichte gemacht werden.

.

Staaten und Regierungen würden zudem einen Großteil ihrer Souveränität verlieren, sodass Kritiker von einem „Staatsstreich in Zeitlupe“ sprechen. Sollte es in Einzelfällen zum Streit kommen, würden demokratisch nicht legitimierte Schiedsgerichte entscheiden.

.
.

Fallen unsere Demokratie, der Verbraucherschutz und unsere Standards einem Kuhhandel zum Opfer?

.

zur Vertiefung:

.

Mit der 3Sat-Doku wurde endlich mal wieder etwas Wahrheit im Lügenkasten ausgestrahlt!

.

.
.

Diskussion – Verschlußsache Freihandelsabkommen
Gert Scobel diskutiert mit Matthias Fifka (Wirtschaftswissenschaftler), Jack Ewing (Handelskorrespondent), Jean Feyder (WTO-Experte)

.

.
.

Ihr Oeconomicus

.
.

Archiv-Beiträge:
Kategorie: free trade protection

.

korrespondierender Beitrag:
The Brussels Business – Wer regiert die EU?


7 Kommentare on “Gefährliche Geheimnisse – Wie USA und EU den Freihandel planen”

  1. URL sagt:

    … [Trackback]

    […] Read More here: oconomicus.wordpress.com/2014/03/21/gefahrliche-geheimnisse-wie-usa-und-eu-den-freihandel-planen/ […]

    Like

  2. Wenn wir uns anschauen, welche alten faschistischen Kräfte hinter dieser EU wirken, dann wundert mich inzwischen nichts mehr. Ich hatte das zu Beginn meiner Recherchen rund um die Eliten geschrieben:
    Liebe Eltern, warum habt Ihr damals nicht hingeschaut? Warum musste es wieder passieren?

    Like

  3. Livia sagt:

    Mit den Amis darf man keine Abkommen schließen, sondern man muß sie umgehend aus Europa entsorgen!
    Wenn hier einer eine raumfremde Macht ist, die nicht nach Europa hingehört, dann sie.

    Europa muss nicht zum Aufmarschgebiet gegen Rußland und/oder China werden.

    Mitgefangen, mitgehangen und die Heloten werden bekanntlich zuerst verheizt.
    Europäer, raus aus der NATO und Amis mitsamt ihren Militärbasen, Atombomben, gegetischer und anderer Umweltverschmutzung raus aus Europa!

    Niemand will hier Entschädigungen an Monsanto zahlen, wenn Staaten Anbau, Verwendung und Verkauf von Monsanto-Produkten verbieten; aber darauf läuft’s hinaus!

    Wenn die EU die „Westbindung“ endlich aufgibt und sich aller amerikanischen Einflüsterer, Konzerne, Heuschrecken, Finanzhäuser, dem Dollar, etc. pp. endlich entledigt, ist aus ihr vielleicht noch etwas Vernünftiges zu machen.

    Wer die Amis als Verbündeten hat braucht keine weiteren Feinde!!!

    Like

  4. Farbenspiel sagt:

    Wer braucht schon Meteoreinschläge, Supervulkane oder die Reiter der Apokalypse. Machen wir alles selber. Nur Geduld. Die wenigen Schafe die blöken verursacht bei den Machern nur ein Schulterzucken.

    Like

  5. Steinadler sagt:

    Frau Hosenanzug Merkel mit US. Gen – Gift Konzern Monsanto schnellstens in der Wüste
    Nevada bitte entsorgen . Krebs für die Bevölkerung durch Gen manipulierte Nahrungsmittel
    läßt grüßen !
    Startet endlich unter schweizer Führung die Nürnberger Prozesse gegen Merkel & US. Co !
    Gruß Steinadler Patriot der neutralen Republik Deutschland

    Like

  6. Habnix sagt:

    Hier durch könnte auch ein Wirtschaftlicher Angriff gegen Russland stattfinden.Das TTIP hat ein gefährliches Potenzial. Es könnte auch da durch die FEMA der Heimatschutz in Europa hier die Heimat der US-Bürger schützen oder sonst irgend welche US-Polizeikräfte hier eingesetzt werden.

    Die Türen die sich da öffnen könnten und schon offen sind.Es reicht schon der begründete Verdacht und es kann einen Dritten Weltkrieg losbrechen.

    Like


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s