Die Staatsschulden versperren den Blick auf die Zerstörung der Vermögen


Wir leben seit geraumer Zeit in einer Phase zunehmender Verarmung und der größte Teil der Bevölkerung hat dies noch nicht bemerkt. Geld wurde verschwendet im Wohlfahrtsstaat, durch die Rettung der Banken oder gar – wie in Europa – durch die Rettung von Staaten. Aber viele Menschen spüren die Schmerzen noch nicht.

Dennoch haben Fehlinvestitionen realen Wohlstand in einem ungeheuren Ausmaß zerstört. Staatsausgaben für Wohlfahrtsprogramme und Militärinterventionen haben in der westlichen Welt steigende Staatsverschuldung und Haushaltsdefizite verursacht. Diese Schulden werden wohl niemals real zurückgezahlt werden können.

Der kriegerische Wohlfahrtsstaat ist die Fehlinvestition schlechthin. Er befriedigt nicht die Bedürfnisse von freiwillig zusammenarbeitenden Individuen und würde sofort sein Ende finden, würde er nicht permanent durch das gewaltsam eingetriebene Geld der Steuerzahler subventioniert.
[…]
Prof. Philipp Bagus @Misesde.orgErstveröffentlichung in englischer Sprache @mises.org



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s