KREIS SEGEBERG: Sparkasse will Filialen schließen


KREIS SEGEBERG:
Sparkasse will Filialen schließen
.
11 der fast 50 Geschäftsstellen in den Kreisen Segeberg und Pinneberg und in der Stadt Neumünster sollen nach Informationen der Segeberger Zeitung aufgegeben werden.
[…]
Die angeschlagene Sparkasse Südholstein, die sich seit Jahren zu sanieren versucht, steht massiv unter Druck. Sie muss Kosten senken, war eine Auflage des Sparkasse04n- und Giroverbandes Schleswig-Holstein gewesen. Er hatte die Sparkasse kürzlich erneut mit rund 60 Millionen Euro stützen müssen, weil die Sparkasse Anteile an kriselnden Banken wie der HSH Nordbank abschreiben musste. Außerdem setzt das niedrige Zinsniveau dem Geschäftsergebnis zu.
.
Filialschließungen sind im Kreis Segeberg nichts Unbekanntes. Zurzeit hat die Sparkasse Südholstein 17 Filialen im Kreisgebiet, darunter auch kleine wie in Geschendorf. 2002 hatte die damalige Kreissparkasse Segeberg von 33 auf 26 Zweigstellen abgebaut, 2004 nach der Fusion mit der Sparkasse Pinneberg noch einmal um rund zehn Filialen. Das war die Konsequenz, nachdem die Pinneberger in den Segeberger Büchern viele wackelige Altkredite entdeckt hatte.
[…]
Kieler Nachrichten
.
Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s