MAN schreibt rote Zahlen


desaströse Quartalsergebnisse

.
Der Lastwagenbauer MAN hat in den ersten drei Monaten tiefrote Zahlen geschrieben. Die Krise in vielen europäischen Ländern und eine 140-Millionen-Rückstellung für ein Kraftwerksprojekt verhagelten der Volkswagen-Tochter das erste Quartal.
Unter dem Strich steht ein Verlust von 337 Mio. Euro, nachdem vor einem Jahr noch ein Gewinn von 130 Mio. erzielt wurde.
.
korrespondierende Hintergrund-Info’s
.
VW zahlt MAN-Aktionären Abfindung unter Aktienkurs
Nach der anstehenden Machtübernahme des Autobauers Volkswagen beim Lkw-Hersteller MAN sollen die übrigen Aktionäre ein Abfindungsangebot über 80,89 Euro erhalten.
Volkswagen hält bereits knapp über drei Viertel der Stimmrechte an MAN und hatte zuletzt angekündigt, mit einem Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag komplett die Macht übernehmen zu wollen.
Die MAN-Hauptversammlung soll Anfang Juni darüber entscheiden.
.

.
Volkswagen trotz Krisenstimmung in Europa weiter auf Erfolgskurs
Der VW-Chef Prof. Winterkorn hat während der Hauptversammlung erstmals die aktuelle Wirtschaftslage thematisiert um zugleich rhetorische Baldriantropfen auszuteilen.
.

.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s