Krankmacher Eurokrise?


EU leugnet Sparpolitik-Folgen

.
Gesundheitsexperten haben den Politikern in Europa vorgeworfen, die Folgen der jüngsten Sparprogramme auf die Gesundheit ihrer Bürger zu leugnen.
.
Die tiefen Haushaltseinschnitte und steigende Arbeitslosigkeit führten unter anderem zu fallenden Einkommen, weswegen weniger Menschen zum Arzt gingen oder sich Medikamente kauften, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie in der medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“.
Als Folge davon habe sich seit 2007 der langfristige Rückgang bei Selbstmorden umgekehrt.
[…]
(DiePresse)

One Comment on “Krankmacher Eurokrise?”

  1. dieandereperspektive sagt:

    Es ist nicht nur das, sondern auch der Katalog der nicht rezeptpflichtigen Medikamente wird ständig erweitert und um solche, die ständig benötigt werden (Erkältungskrankheiten, Pilzerkrankungen, Nahrungsergänzungsmittel, Vitaminpräparate, Sportverletzungen).

    Das trifft vor allem diejenigen, die unter die Härteregelung fallen, denn sie müssen diese Medikamente kaufen, weil sie nicht mehr verschrieben werden können. Neben der immer schlechten werdenden ärztlichen Versorgung (wegen Ärztemangels) wird auch die Qualität dieser Versorgung immer schlechter, während der Bedarf an psychischer Versorgung (Depression, Burnout) stetig zunimmt.

    Dies bedeutet, dass durch unkontrollierte Medikamenteneinnahme und Behandlung von Erkältungskrankheiten wohl immer mehr Folgeerkrankungen entstehen, während im Radio ein Aufruf der Frauen gestartet wird, dass erkältete Männer Jammerlappen seien.

    Die Masse der Männer sind erwerbstätig und ev. auch Alleinverdiener, soimit die Säule der Familienstruktur. Gemessen an dem Schaden der angerichtet wird, allein dass Erkältungskrankheiten massenhaft verbreitet werden, anstatt unter ärztlicher Aufsicht zu Hause auskuriert ist es wohl zu eines der einträglichsten Geschäften in der Pharmaindustrie herangezüchtet worden (neben Blutdrucksenker! und Cholesterinsenker).

    Insbesondere der Zusammenhang zwischen Psyche und Körper wird in der klassischen Medizin heute immer noch völlig übersehen, oder verliert sich in Einrichtungen, die sich nur auf die Behandlung von Symptomen konzentrieren.

    Die sich bereits jetzt schon immer mehr abzeichnenden lebensfeindlichen Lebensbedingungen werden einfach ignoriert.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s