Wenn die Rumänen kommen…


Europas Angst vor dem eigenen Rand

.
Angst geht um in West-Europa – die Angst vor dem 1. 1. 2014. Von diesem Tag an haben auch Rumänen und Bulgaren, darunter viele Roma, freien Zugang zum europäischen Arbeitsmarkt. Politiker poltern schon jetzt gegen bevorstehenden „Sozialleistungstourismus“.
hr2 – Der Tag – Podcast [54:13 Min]
.
Gespräch mit dem Migrationsforscher Klaus J. Bade
Wie viel Zuzug verträgt Europa?: Viele Stadtkämmerer blicken bange auf das Jahr 2014. Wenn in Europa die volle Arbeitnehmerfreizügigkeit für Bulgaren und Rumänen gilt, fürchten deutsche Städte und Gemeinden neue Lasten fürs Sozialsystem.
3SAT – Mediathek [6:05 Min]
.
Hans-Peter Friedrich zur Armutszuwanderung aus Osteuropa
Angesichts zunehmender Klagen über Armutseinwanderer aus Bulgarien und Rumänien hat Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) ein härteres Vorgehen in Aussicht gestellt.
.

.
Ausländer haben nach Einwanderung sofort Anspruch auf deutsche Sozialhilfe
EU-Ausländer können gleich nach der Ankunft in Deutschland Sozialleistungen beantragen. Die Einwanderer aus den EU-Staaten haben in Deutschland zwar keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld II, sie dürfen aber Sozialhilfe beziehen.
Zudem erlaubt ihnen das europäische Recht, für eine Arbeitssuche in Deutschland einen in ihrem Herkunftsland erworbenen Anspruch auf Arbeitslosengeld bis zu sechs Monate nach Deutschland mitzunehmen.
.
Die Kosten dürfen von bereits überschuldeten Kommunen übernommen werden. Willkommen im Sozialparadies!
.

.
.
Ich will mein Land zurück ! Ingrid Carlqvist über den Multikulti-Albtraum
Die Einwanderungspolitik der europäischen Nationen/EU führt zu Leid, Radikalisierung, Armut und Bürgerkrieg.
.

.
.
Vom Wohngebiet zum Ghetto Untergangsstimmung in Duisburg Hochfeld
In Duisburg verwandeln Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien ganze Wohnviertel in soziale Notstandsgebiete. Dank der freundlichen Unterstützung durch die EU-Erweiterung kletterte die Ausländerquote allein im Stadtteil Hochfeld auf die Rekordhöhe von 50 Prozent. Für die verbliebenen Deutschen ein Kulturschock. Auch die Behörden resignieren.
SPIEGEL TV: 05.11.2012
.

.
.
Von Bukarest in den deutschen Sozialstaat: Klein-Rumänien in der Harzerstraße Berlin
Die neue Boomregion der deutschen Wirtschaft liegt in einem heruntergekommenen Gebäudekomplex in der Harzerstraße in Berlin. Über neunzig Gewerbetreibende sind hier registriert. Die meisten von ihnen sind Roma und Sinti. Denn wer in Deutschland ein Gewerbe anmeldet, bekommt hierzulande automatisch Kindergeld.
SPIEGEL TV: 11.09.2011
.

.
.

Was hat sich sechs Jahre nach Veröffentlichung dieses Aufsatzes getan ?
Sehen Sie selbst:

.

21.04.2019

.

.
.

2 Kommentare on “Wenn die Rumänen kommen…”

  1. fauvi sagt:

    Ja, mir geht ein Licht auf!

    Ich arbeite in einem Krankenhaus, bin Ärztin aus Rumänien und habe auch andere Kollegen hier, die ebenfalls aus RO kommen.

    Zugegebenermaßen sind wir nur für eine befristete Zeit in Ihrem Land und würden hier auch nicht bleiben wollen.

    Leider muss ich Sie darüber informieren, dass Sie von Geschichte der Zigeuner – Rotationseuropäer – keine Ahnung haben.
    Dieses nomade Volk würde ich Ihnen komplett mit roter Schleife verschenken. Sie sind genauso rumänisch wie sie auch deutsch sein werden.

    Jahrelang wurde Rumänien als rassistisch gebrandmarkt da die Zigeuner dort nicht gut eingegliedert werden.
    Jetzt seid ihr dran, zu zeigen wie ihr damit zurecht kommt. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Freude mit Ihren neuen MITBÜRGERN!

    Ihr werdet noch mehr Kröten in der von euerer Führerin gepushten EU runterschlucken müssen, werdet mehr Elend ertragen, als es euch lieb ist.

    Aber liebe auf Zeit begrenzten Mitbürger, das habt ihr euch redlich verdient. Nach preusischem Muster alles von euerer Obrigkeit gewohnt abzunicken und einen großen Rundbuckel ohne Kreuz -die Deutschen sind flexibel!- zu machen, werdet ihr euch nach der Akkomodationsphase erleichtert fühlen.

    Vielleicht werdet ihr sogar Freude verspüren, schließlich habt ihr auch die Türken adoptiert, die z.Z. sogar hofiert werden, dass sie nicht fremdgehen. SCO statt NATO war schon zum Heulen nachdem Halb-Anatolien hierher kam.

    Und passen Sie noch auf, die heiß zu verschenkenden Neue Bürger schleppen auch noch Tuberkulose mit rein!
    Sie stehen nicht so sehr auf Pillen und Antibiotika, man muss das akzeptieren, nicht wahr, man ist doch tolerant, oder?

    Achja, etwas längere Finger haben sie auch, sie musizieren gern:)!

    Dass sie betteln und die Fußgängerzone euch exotischer gestalten werden sollte euch die Horizonte erweitern, es wird euch leichter fallen, falls die deutsche Jugend den weg nach Indien später sucht, wenn sie hier keine Arbeit mehr finden wird und die pekuniären Mittel ihrer Großeltern ausgeschöpft sein werden, gescweige denn die der Eltern!

    In diesem Sinne lasst uns alle darauf freuen, was die EU uns beschert.

    P.S. Ich hoffe innig, dass wir, die RUMÄNEN, euch mindestens zwei Mill. davon exportieren können. Jetzt seid ihr dran, sie mindestens ein Jahrhundert zu „integrieren“.

    2.P.S.Der Innenminister wird ein Freuden-Climax davon bekommen, zu sehen wie schön sich der Wahlkampf manipulieren lässt.

    Ihr seid sooo schlau!

    Liken

    • Oeconomicus sagt:

      Sehr geehrte „fauvi“,

      besten Dank für diesen Beitrag und insbesondere ein ganz herzliches Dankeschön für den vertiefenden telefonischen Gedankenaustausch zu den Wechselwirkungen ökonomischer Prozesse.

      Ihr Oeconomicus

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s